LG präsentiert 55 Zoll Curved OLED TV für 6.000 Euro

curved-title3

LG startet seine diesjährige Roadshow in Hamburg. Unter anderem stellte das Unternehmen einen neuen 55 Zoll Curved OLED TV für stolze 6.000 Euro vor.

LG hat Gizmodo zum Startschuss für die Roadshow 2014 in Deutschland nach Hamburg eingeladen. Neben einer großen Auswahl an Home Entertainment Produkten war der Curved OLED TV mit 55 Zoll im Mittelpunkt des Geschehens.

curved-seiteDas neue Modell von LGs Curved OLED TV Serie nennt sich 55EA9709. Die Hauptargumente des gebogenen Fernsehers sollen die „4 Colour Pixel“ Technologie und der „Infintie Contrast“. Mit „4 Colour Pixel“ wird die herkömmliche 3-Farben-Pixeltechnologie um einen weißen Subpixel erweitert, sodass realitätsgetreue Farbdarstellungen entstehen sollen. „Infinite Contrast“ verspricht durch die leuchtstarken Pixel ein hohes Kontrastverhältnis. Auf Hintergrundbeleuchtung, wie etwa bei LED Fernsehern, kann also verzichtet werden. Zusätzlich ist der 55EA9709 3D-fähig, besitzt einen 1.2 Gigahertz Dual Core Prozessor und die bekannte Magic Remote.

curved-titleIm Acryl Standfuss (Crystal Stand) wurden Clear Speaker eingebaut, welche kombiniert mit einem Subwoofer für ein sattes Sounderlebnis sorgen sollen. Wer das will, muss noch mal 300 Euro mehr drauflegen.

 

LG: „OLED ist mindestens genauso interessant wie Ultra HD.“

 

Mit 6.000 Euro ist LGs 55-Zoll Curved OLED TV sicherlich kein Schnäppchen. Doch im Vergleich zu 8.000 bis 10.000 Euro die letztes Jahr noch gezahlt werden mussten, wird der Preis allmählich interessanter. LG selbst verspricht auch weiterhin am Preis und der Entwicklung zu arbeiten. Man wolle die Fernseher schließlich auch verkaufen.

Warum eigentlich Curved Displays? -„Es ist besonders.“

2014 sollen insgesamt vier neue OLED-Modelle auf den Markt kommen. Der größte Fernseher wird dann 77 Zoll messen. Allerdings muss man sich noch bis zur IFA im September gedulden, denn erst dann werden die Modelle vorgestellt.

LG

Tags :
  1. Curved TVs sind schon interesant, aber zu dem derzeitigen Preis für mich persönlich noch nichts. Die Bildqualität hat mich jetzt auch nicht so beeindruckt, dass ich einen deutlichen Unterschied zu den Flachbildschirmen gesehen habe. Interessant wird es aber wohl ab 60 oder 65 Zoll werden, wenn man direkt im Sweetspot sitzt und wie bei gebogenen Leinwänden im Kino noch besser ins Kinofeeling eintauchen kann. So muss ich halt abwarten, wie sich die Preise in den nächsten ein, zwei Jahren entwickeln werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising