New York des 19. Jahrhunderts erstickte in Telefonkabeln

New York

Alexander Graham Bell mag zwar 1875 das Telefon erfunden haben, die erste eigentliche Anlage ließ aber weitere drei Jahre auf sich warten. Das macht diese Fotos aus dem Jahr 1887 so unglaublich:

Nur ein knappes Jahrzehnt nach der ersten Installation überhaupt waren die Straßen von New York City regelrecht eingewickelt in Telefonkabel.

1888, nur ein Jahr nach den Aufnahmen, wurde die Stadt von einem verheerenden Schneesturm heimgesucht, der das dichte Netz an Kabeln verwüstete. Nun dachten die Funktionäre der Stadt um:
Vielleicht wäre es ja eine gute Idee, die Kabel unterirdisch zu verlegen, anstatt sie um Gebäude zu wickeln.

Wer weiß, ohne den Schneesturm wäre New York vielleicht wenige Jahre später in Fernmeldekabeln erstickt.

New York

[via Library of Congress / gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising