Selfies führen zu Lausepidemie unter Teenagern

Selfie

“Selfies” sind ja so lustig: Cooler Hintergrund, coole Freunde, idealerweise mehrere davon. Einfach das Smartphone drehen, Köpfe zusammenstecken und schon kommen die „Likes“ nur so angeflogen. Aber offenbar ist das Ganze zu schön, um wahr zu sein.

Selfies sollen sogar gefährlich sein. Der kalifornische Laus-Experte (ja, sowas gibt es) Marcy McQuillan hat der Welt kürzlich das mitgeteilt, was keiner wahrhaben will: „Ich konnte eine starke Steigerung von Lausbefall bei Teenagern feststellen.“ Und: „Normalerweise behandle ich jüngere Kinder, weil sie öfter die Köpfe zusammenstecken. Aber nun machen das Teenager den ganzen Tag, um Fotos zu machen.“

Für den unbedarften, diesem Alter längst entsprungenen Leser: Der Trend ist unter Teenagern auch in Europa extrem populär. In Amerika wurde „Selfie“ letztes Jahr Wort des Jahres. Und scheinbar ist diese Praxis ideal, um sich Läuse einzufangen.

Vielleicht gibt es ja bald Schutzkappen als Gadget…

[via gizmodo.com]

Tags :
      1. Rechtschreibtrolls, wie Du, die versuchen, jedes Forum mit ihrer Klugscheisserei zu verpesten, sind eine.

        Das wäre eine mögliche Syntax, die korrekt gewesen wäre. Ich persönlich empfinde die grundsätzliche Fehlerhaftigkeit, die in Aussprache und Schreibweise der Allgemeinheit Einzug gehalten hat, als Pest.

        Leider fällt es einem schwer, sich dagegen zu wehren, und es gibt nur noch ein paar ganz Wenige mit gleicher Gesinnung. Der Rest wird sich in Zukunft nur noch gegenseitig anbellen. ist ja schliesslich noch weniger geistiger Aufwand.

        1. Ich differenziere ganz gern zwischen Lektüre, Literatur – Anspruch und Kommunikation. Ein Forum wie dieses ist für mich wie gesprochene Unterhaltung zum Mitlesen. Wenn es kommuniziert bin ich zufrieden. Rechtschreibhinweise, ganz besonders die in Frageform und mit persönlichen Angriffen lenken einfach nur vom Inhalt ab. An mal eben schnell auf kleinem Display hingetippten Kommentare stelle ich keinen Anspruch auf Fehlerfreiheit. Sprache verändert sich fortwährend. Die Vereinfachungen wie ‚das Selbe‘ und ‚das Gleiche‘ ist das selbe, gehen mir auf den Geist. Möchte ich doch gerne und eindeutig zum Ausdruck bringen können, dass ich sehr gerne aus dem gleichen Glas trinke aber nicht aus dem selben wie Du. :-) Diese Vereinfachung nimmt dem Denken die Präzision. Ist aber in der Rechtschreibreform so drin. – Ich denke auch nicht, dass wir uns alle nur noch anbellen werden, nur weil jemand ein ‚h‘ zuviel tippt oder ein Komma nicht setzt. Vielmehr halte ich die freundliche Haltung gegenüber meinem Gesprächspartner für ausschlaggebend. Dann überlese ich auch mal einen ‚Fehler‘ und versuche nicht mich selbst zu erhöhen, in dem ich versuche andere zu erniedrigen

        2. @ I
          Heb Dir Deine Syntax mal besser für Deine nâchste Bildungsreise auf. Mir kommt es aufs Verstehen an und nicht auf die PC von Formaljockeys wie Dir.

        3. @Teutschlehrer

          Leider Ihren Text gelesen, und nun darüber im klaren geworden dass mir die Zeit niemand mehr zurückgeben wird. Dass ich Ihr pseudointellektuelles Geschwafel nun auch noch kommentiere, macht mich noch trauriger. Von mir aus schreibt so gut oder schlecht wie ihr könnt oder wollt.
          Aber feiert euch bitte nicht selber mit Euren Ansichten über Gott und die Welt.

  1. bitt nochmal über die bücher. die meldung ist ca. 3 wochen alt und wurde sehr schnell mit vielen dementis von wirklichen fachleuten eingedeckt.

    1. Tja, das Ende vom Lied bedeutet, dass ich in die Apotheke rennen darf und den tollen Grazien mit den Duckfacepics, Läusespray besorgen muss.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising