Video: 55 grüne Ampeln in New York City

New York

Auto fahren in New York kann eine ziemlich quälende Erfahrung sein – aber das gilt genauso für das Gehen und Fahrrad fahren. In einer solch vollgestopften Stadt braucht man entweder viel Glück oder absolut keine Skrupel, die Geschwindigkeitsbegrenzung zu überschreiten, um auch nur zwei grüne Ampeln zu erwischen. Aber gleich 55?

Ein Wunder. Oder, wie im Falle eines Reddit Users: Mitten in der Nacht mit Hilfe penibler Berechnungen.

Um drei Uhr früh schaffte es Tim Burke mit einer Geschwindigkeit zwischen 28 und 33 Meilen die Stunde, ohne ein einziges Mal zu schnell zu fahren. Er machte sich dabei das „green wave“ System New Yorks zu Nutze, bei der die Ampeln versetzt geschaltet sind, so dass Fahrer, die sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, freie Fahrt haben.

Aber selbst mit diesem System ist es fast unmöglich, die Straßen für sich zu haben. Das Video sollte so manchem gepeinigtem Autofahrer den Glauben zurückgeben.

[via gizmodo.com]

Tags :
  1. Entschuldigung, wo genau ist jetzt die Leistung des Autofahrers? Er hat sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten und hatte Glück, das kein Auto vor ihm war. Das kann jeder, überall wo die „Grüne Welle“ verfügbar ist. Ich meine mich zu erinnern, dass es sogar Schilder gibt die darauf hinweisen bei welcher Geschwindigkeit das passt. Also ich glaube nicht das hier „penible Berechnungen“ nötig waren.

      1. Mag sein das es dieses Schild dort nicht gibt, trotzdem lässt sich die Ampelschaltung darauf abstimmen und ist somit immernoch keine Leistung des Autofahrers die „penible Berechnungen“ erfordert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising