Pavlok: Dieses Benimm-Armband gibt Elektroschocks

Armband

Es gibt viele verschiedene Arten wie man Menschen gutes Benehmen beibringt. Das Armband von Pavlok könnte allerdings eine der weniger schönen Methoden sein, denn hier wird der Träger mit Elektroschocks bearbeitet.

Das Armband Pavlok hat seinen Namen von der Pavlov’schen Konditionierungstheorie. Der Theorie nach werden Menschen und Tiere bei schlechten Benehmen mit negativen Resultaten konfrontiert, sodass beim nächsten Mal ein positives Benehmen stattfindet. Das Benimm-Armband Pavlok will die Menschen mit Elektroschocks konditionieren, sodass sie schlechte Angewohnheiten einstellen.

Die Idee dazu stammt von Maneesh Sethi und wurde als Startup in Boston, Massachusetts, gegründet. Pavlok soll dem Träger ermöglichen seine Ziele besser zu erreichen. Durch gezielte Elektroschocks sollen zum Beispiel schlechte Angewohnheiten wie Rauchen, Trinken und Fluchen unterbunden werden.

Wann das Armband erscheinen wird, ist noch unklar. Ein interessantes Konzept könnte es aber sein, vorausgesetzt der Nutzer kann sich die Stärke der Elektroschocks selber einstellen.

Was haltet ihr von dem Benimm-Armband von Pavlok?

[via pavlok.com]

Tags :
  1. Hoffe man kann es per app fernsteuern und die stromschlag stärke einstellen . Wenns dann noch günstig ist wüsste ich viele leute denen ich eines schenken würde; D

  2. …wäre doch mal etwas um bei den Bundestagsabgeordneten für die nötige Motivation zu sorgen das sie die Sitzungen des Bundestages auch besuchen und nicht nur kurz einchecken um 10 später dann angeln zu gehen…

    1. Als Live- Volksabstimmungs- Instrument…
      Jeder mit Digitl- Perso, darf täglich pro Abgeordneten via Internet ein mal abstimmen,
      mit Stromschlägen in Stufen zwischen 1 und 10 …
      Und bei privaten Bereicherung oder Vorteilnahme oder Spesenbetrug der Abgeordneten, mit einer Extrastarken BOSTER- Taste.
      lol

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising