Flappy Bird-Entwickler: Diesen Monat kommt was Neues

flappy bird

Dong Nguyen, Entwickler von Flappy Bird, gab bekannt, an drei neuen Spielen zu arbeiten, die dem Stil von Flappy Bird entsprechen sollen. Die erste App soll schon im März erscheinen. Aber das ist noch nicht alles, was er dem Musikmagazin Rolling Stone erzählt hat.

In Arbeit sind ein Shooter im Cowboy-Stil, ein vertikales Flugspiel namens Kitty Jetpack sowie ein Action-geladenes Schachspiel namens Checkonaut. Als wäre seine zügige Rückkehr in die aktive Entwickler-Szene nicht schon Überraschung genug, soll diesen Monat bereits das erste Spiel erscheinen.

Und Nguyen setzte sogar noch einen drauf. Er überlegt Flappy Bird wieder auf den Markt zu bringen. Dann aber mit Warnhinweis, um das Suchtpotenzial der App zu verringern. Natürlich steht das in krassem Widerspruch zu seinen jüngsten Motiven.
Erst einen Monat ist es her, als Nguyen die App von allen Distributionsplattformen nahm. Er wollte die Abhängigkeit, die Flappy Bird bei vielen Spielern auslöste, nicht noch weiter verbreiten. Außerdem setzten ihm die vielen Vorwürfe vonseiten der Spieler und die Beschuldigungen, er habe von Nintendo geklaut, sehr zu. Um seinem Baby wieder Herr zu werden und dem großen Rummel um seine Person ein abruptes Ende zu setzen, entfernte er Flappy Bird am 09. Februar aus dem Apple App Store und dem Google Play Store.

Vom ersehnten Rückzug aus der Öffentlichkeit hat der Vietnamese wohl schon genug. Auch die Morddrohungen, die ihm manche Flappy-Bird-Süchtlinge schickten, scheint Nguyen verarbeitet zu haben, denn die neuen Spiele werden der Philosophie von Flappy Bird treu bleiben: Simples Gameplay, Retro-Grafik und ein furchtbarer Schwierigkeitsgrad, der an den Nerven scheuert.

Die über 50 Millionen Personen, die Flappy Bird noch installiert haben, können natürlich nach wie vor exzessiv spielen. Die angesprochenen Warnhinweise „Please take a break“ werden bei den neuen Spielern allerdings ebenso hart einschlagen wie eine Bohne im Nil.

Hier kannst du nachlesen was Nguyen noch vor wenigen Wochen zum Flappy Bird-Ende sagte.

[Via androidpit.de, Quelle: RollingStone, Bild: pcmag.com]

Tags :
  1. Boar bitte nicht… hat der beknackte Rummel um Flappybird nicht schon gereicht?
    Waren die 50k pro Tag zu wenig? Erst meckert er ihm sei der Rummel um Flappybird und um seine Person zu groß, und nun packt er gleich nach mit 3 Spielen? Sure.. Fuck the Logic.. wa?
    Ohman..

  2. Jetzt hackt mal nicht unnötig auf dem Mann rum, wenn er so intelligent ist und weiß seine Produkte zu promoten, sodass es über 50 Mio. Kunden gibt, dann sei ihm der (finanzielle) Erfolg doch wohl vergönnt.

    1. Mich interessiert sein finanzieller Erfolg nicht die Bohne, was mich dann nur tierisch stresst ist das überall dann nur „Flappy hier flappy da“ rumposaunt wird, und das fast täglich.. Egal wo du hingeschaut hast, sei es imageboards, technik blogs, gulli, oder normale seiten.. überall haste diesen Flappybird sch*iß vorgesetzt bekommen von Fanboys & Fangirls.. und das nervt mit der Zeit derbe, da entwickelst en richtigen Hass gegen diesen Flappybird Kram.. einfach deshalb weils dir echt ständig vor die Nase geklatscht wird obwohl du einfach nur Ruhe davon willst.
      Meinerwegen kann sich der Entwickler sich den Popo vergolden, das bockt mich nicht die Bohne.

    2. Promoten und Wahrhaftigkeit schließen sich nicht aus. Ganz im Gegenteil mit mehr Wahrheitsgehalt wird Promotion nur besser. Was ihn zur Zielscheibe macht ist seine Unaufrichtigkeit.

      1. Mir wärs ja schnuppe wenn nur der entwickler das ganze promoten würde, es geht hier weniger um die werbung direkt vom entwickler, sondern um die gnzen fanboys und fangirls. Stündlich hattest da Posts wo Leute zeigen „schaut mal, ich pack nur XYZ Punkte.. BEMITLEIDET MICH!!“.. da kommst dir vor wie bei den weibern die in facebook nen bild posten mit der beschreibung „ich bin so hässlich“, nur damit dan leute ankommen und sagen „nein, du bist wunderschönn!!!“ …ohman die heutige zeit ist manchmal echt zum kotzen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising