Apple: Alle Gerüchte zu iOS 8

iOS 8

Ein vermeintlicher Leak eines iOS 8 Screenshots sorgt zur Zeit für neuen Gesprächsstoff rund um das iPhone. Nun kamen auch noch einige Informationen zum Nachfolger des mobilen Betriebssystems iOS 7 von Apple ans Tageslicht.

9to5Mac hat einen Bericht veröffentlicht, der mit korrekten Informationen und Bildmaterial zu iOS 8 gefüttert sein will. Der Bericht lehnt sich an den geleakten Screenshot von Weibo an. Als größte Neuerung bezeichnet die Website eine neue Karten-App, Healthbook und iTunes Radio. Zudem soll das Game Center wegfallen.

Die Gerüchte zu iOS 8 im Überblick

Die Mitteilungszentrale soll klarer gestaltet werden. Hierbei sollen die Benachrichtigungen nicht mehr wie bei iOS 7 in „Heute“, „Alle“ und „Verpasst“ aufgeteilt werden. Stattdessen soll es eine zweigeteile Anzeige geben, welche die Heute-Ansicht und alle anderen Benachrichtigungen von einander trennt.

Apple iPhone 6 Specs geleakt: Extrem flach und mit Ultra Retina Display

Bei den Apple Maps sollen Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln hinzukommen. Das könnte zutreffen, denn Apple hatte in der Vergangenheit Dienste wie BroadMap, HopStop und Embark aufgekauft.

Auch soll Apple an einer verbesserten Inter-App Communication arbeiten. Eine API würde derzeit entwickelt werden, um den Datenaustausch zwischen den verschiedenen Apps leichter zu gestalten. Dieser Service sollte bereits bei iOS 7 angeboten werden, jetzt vermutet man ihn bei iOS 8. So sollen beispielsweise Foto-Applikationen die aufgenommenen Bilder besser an Instagram, Facebook und Co. verteilen können.

Für iMessage sollen gleich zwei Neuerungen kommen. Zum einen wird es eine Automatisierungs-Option zur Löschung von Nachrichten bei intensiven Nutzern der App geben. Dadurch soll der Speicherplatz frei gehalten werden und nicht mit unnötig vielen Bildern und Textnachrichten belegt bleiben. Zum anderen sei die „Voice Memo“ Funktion nun klarer strukturiert.

Mit der Healthbook App würde Apple dem aktuellen Trend der Konkurrenz folgen. Die Applikation soll ein eigenständiges System gegenüber Runtastic und SHealth (Samsung) darstellen. Dass Healthbook tatsächlich auch kommt, ist fast schon sicher. Apple hatte in jüngster Vergangenheit eine Stellenanzeige für einen Physiologen ausgeschrieben. Zudem wird beim Release im Sommer die iWatch in der Kombination mit Healthbook erwartet.

ios 8Außerdem sollen Preview und TextEdit über die iCloud auf das iPhone gelangen. Die Applikationen von Apples Computern sollen demnach auch auf dem mobilen Betriebssystem nutzbar sein, allerdings würde laut Gerüchten eine direkte Bearbeitung auf iPhone und iPad nicht stattfinden können.

CarPlay soll nunmehr bei iOS 8 über eine WiFi Verbindung funktionieren. Bei iOS 7 stellt CarPlay noch ein exklusives Feature für Nutzer des iPhone 5/5s/5c dar, da eine Verbindung nur über das Lightning Kabel möglich ist.

Eine mysteriöse App namens Tips wurde nicht weiter erläutert. Diese findet sich aber bereits auf dem geleakten Screenshot und öffnet Tür und Tor für Spekulationen. ZDnet.com vermutet hinter Tips eine App zur Online Hilfe für iOS-Nutzer, etwa wie auf der offiziellen Website von Apple.

iOS 8 wird voraussichtlich zum WWDC im Sommer 2014 mit der iWatch zusammen erscheinen. Bis dahin bleibt aber noch viel Zeit für neue Leaks, Gerüchte und Beta-Versionen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

[via derStandard und 9to5Mac]

Bildergalerie: Szenen aus nicht jugendfreien Filmen als Illustration für Kinderbücher 

kinderbuch

Bild 1 von 9

Psycho
Tags :
  1. „Mit der Healthbook App würde Apple dem aktuellen Trend der Konkurrenz folgen.“

    Dem aktuellen Trend der Konkurrenz folgen? Wenn Apple dem aktuellen Trend der Konkurrenz folgen würde, dann käme auf die Rückseite des iPhone 6 und der iWatch ein einfacher Pulsmesser. Apple hat die vergangenen Monate viele Leute eingekauft, die sich mit Gesundheits- und Fitnesssensoren auskennen. Das haben die bestimmt nicht gemacht um mit zwanzig Experten die Pulsmessung zu revolutionieren.

    1. mit dem iphone 6 bekommst du ne neue app ipuls vorinstalliert dazu. mit deinem finger musst du dann deinen puls 10sek mitzählen. dann rufst du die app auf, gibst den wert ein und der puls wird berechnet. in der bezahlversion ipuls pro ist n kalorienverbauch dabei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising