„Diebstahl!“ – Jonathan Ive regt sich über Konkurrenz auf

ive

Apples Designchef Jonathan Ive regt sich in einem Interview mit der britischen Sunday Times über die Konkurrenz auf. Demnach begehen Firmen die Apple Produkte und Oberflächen nachbauen "Diebstahl". Hier soll nicht nur das Design, sondern "Tausende und Abertausende Stunden Anstrengungen" kopiert werden. Welches Unternehmen er damit allerdings genau meint, wollte er nicht verraten.

Das Interview ist Teil einer Reihe mit dem Titel “Makers”, was sowohl “Schöpfer” als auch “Macher” oder “Hersteller” heißen kann. Ive griff dieses Motto auf und sagte: “Alle, mit denen ich zusammenarbeite, haben die gleiche Liebe, den gleichen Respekt für das Anfertigen von Dingen. Gegenstände und ihre Anfertigung sind nicht zu trennen. Sie verstehen ein Produkt, wenn Sie wissen, wie es gemacht wird.” Um dies zu belegen, habe er schon einmal ein iPhone auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt.

Ive ging auch auf den Punkt ein, warum Apple keine niedrigpreisigen Produkte herstellt. “Wir sind von anonymen, schlecht gemachten Gegenständen umgeben. Da liegt die Vermutung nahe, dass sie den Leuten einfach gleichgültig sind, die sie einsetzen – so wie denen, die sie herstellen. Aber wir haben gezeigt, dass Dinge den Menschen wichtig sein können. Da geht es nicht nur um Ästhetik. Ihnen sind Gegenstände wichtig, die sorgfältig durchdacht und gut gemacht sind.”

Die Implikation ist natürlich, dass die Menschen bereit sind, für “gut gemachte” Produkte einen Premium-Preis zu zahlen. Ive drückt das anders aus: “Wir bauen und verkaufen eine sehr, sehr große Zahl (hoffentlich) schöner und gut gemachter Dinge. Unser Erfolg ist ein Sieg für Reinheit, Integrität – dafür, dass eben nicht alles egal ist.” Sein eigener Job sei es, Technik persönlich zu machen.

Die Sunday Times fragte aber auch nach den absurderen Aspekten des Apple-Kults – ob Ive es nämlich für normal halte, wenn sich die Menschen nächtelang vor Apple-Läden in die Schlange stellen, um auf Produkte zu warten. Ive: “Das ist eine Demonstration gegen Gedankenlosigkeit und Gleichgültigkeit.”

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de; Bild: Apple.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du Apple? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. ” Sein eigener Job sei es, Technik persönlich zu machen.“
    Wie geil. Gerade bei IOS ist doch persönliche Individualität ein völliges Fremdwort. Jeder iPhone-Bildschirm sieht gleich aus, funktioniert gleich und kann auch nicht an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

      1. Wer beim Vergleichen der Braun und der Apple Produkte meint keine Kopien zu erkennen dem ist so oder so nicht mehr zu helfen.

        Ich würde ihnen ans Herz legen sich mal ausführlich zu Apples Software-Patenten zu belesen. Vor allem im Mobilen Sektor stammen nicht einmal 10% der von Apple angemeldeten Patente überhaupt aus der Firma. Vieles wurde von Studenten oder Indie Firmen gekauft oder, falls nocht nicht patentiert, einfach gestohlen. Und herausgekommen sind Geräte die viel Kosten, kaum etwas gut beherrschen und pünktlich zum Start der neuen Produktlinie den Geist aufgeben – so pünktlich das man seine Uhr danach stellen kann. Ich kenne 3 Menschen deren Iphone 4 genau nach Ablauf der erweiterten Garantie ausfiehl. Die Lebensdauer dieser Geräte betrug 24 Monate und 3 Tage, 24 Monate und 28 Tage sowie 24 Monate und 12 Tage.

        Und das Iphone 5 ist was Hardwareschnittstellen und Softwareapplikationen angeht immer noch nicht on par mit einem alten 2008er Nokia N900 welches ich immer mal wieder gern ausgrabe um den Fanboys zu zeigen wie ein ordentliches mobiles Betriebssystem auszusehen hat.

        Die einzige Innovation die Apple jemals hervorgebracht hat war ihr äusserst aggressives Marketing.

        1. Wahnsinn, du kennst 3 Leute. Und Dutzende Millionen iPhones sind im Umlauf, dienach wie vor funktionieren. Das ist ja eine verdammt hohe Ausfallquote!

          Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
        2. Also mein Iphone 4 ist immer noch heile, und das obwohl ich es schon ewigkeiten besitze.
          Es ist schon so oft runtergefallen.. auch sau oft direkt auf das Glas.. und noch kein einziges mal ist das Glas kaputt gegangen, und es gibt keinerlei Hardware Probleme. Ich bin jedoch noch bei Firmware 4.x weil mich die neuen Firmwares und die Politik bezüglich „oh noes wir wollen keine jailbreaks“ ankotzt.. ich hab mein Jailbreak, und bin zufrieden.

          Man muss einfach sagen Apple lässt sich ihr Kram sehr viel kosten, und das meiner Meinung nach unnötig.
          Ich meine hey – man muss es so sehen.. Hardwareseitig und Softwareseitig kann ein Iphone nichts mehr oder besser als diverse andere Smartphones, es hebt sich durch nichts wirklich ab. Und was Sachen Betriebsystem angeht haben sie es mit iOS7 nun auch verhuntzt wie sonstwas, ich bin sogar bei fw 4.x (da funktioniert der appstore nicht mal mehr! Man kann sich nicht einmal mehr Apps anschauen, es tut sich einfach garnichts wenn ich den Appstore starte – und sowas nennt sich soll dann usability und kundenfreundlich sein..sure!) deswegen (auch wegen jailbreak + ich kb hab neuzumachen alles). Man muss es halt so sehen – der teure Preis ist nur deshalb weil man für die Marke zahlt.. die Hardware Komponenten sind nicht soviel wert vom Materialwert, und wenn man zusammenbau dazunimmt auch nicht. Und die Software ist es auch nicht Wert, denn andere Smartphones können das selbe und das meist sogar besser (stichwort bluetooth.. ihr wisst was ich meine..). Es gibt einfach keinen wirklichen Grund wieso ein Iphone soviel kostet – und das realisieren auch die Kunden, denn die kaufen das neuste Iphone kaum.. Apple sitzt regelrecht auf ihren ach so tollen teuren iphones. Wie war das nochmal? Kunden würden für „tolle produkte mehr zahlen“? Dann sieht man ja wie toll das aktuelle Produkt ist – es kauft kaum jemand, so das apple sogar jetzt den Preis senkt damit es überhaupt wer kauft..

          Achja – auch wenn es so wirkt als wär ich ein Android Fanboy -> bin ich nicht. Ich habe zwar ein Samsung Galaxy S3 mini aber muss ehrlich gestehen – ich nutze es kaum, es liegt eigendlich nur in der Ecke. Ich weiß nicht genau weshalb, aber ich glaube es liegt daran das sich das beim iphone etwas geordneter anfühlt vom einrichtungstechnischen her.. ich hab auf meinem iphone schon gut 2 jahre alls eingerichtet und so wie ichs im täglichen ablauf brauch, und bin einfach zu sehr dran gewöhnt^^
          Iphones sind schon ganz okay, aber die Preise sind unter aller Würde.. so leid es mir halt tut – ich hab als Schüler ewig sparen müssen damit ich mir das iphone holen musste, ich hatte es mir zum cakeday gewünscht und hab sogar noch geld selbst drauflegen müssen weils so schweine teuer ist.. nungut.

          Wie auch immer – Appel = zu teuer.

        3. Achja – und mein Ipod Touch 2g 8gb (die erste Version die rauskam, nicht die neue) lebt auch noch und arbeitet wunderbar :D von daher.. die aussage das die iphones usw schnell kaputt gehen hält hier nicht stand!

    1. Auch du brauchst dringend Aufklärung. Das nennt man keinen Diebstahl, sondern Inspiration. Die Bedeutung von Diebstahl solltest du mal dringend nachschlagen. Im Übrigen war, und ist Braun sogar damit einverstanden und fühlt sich geehrt, dass sich Apple daran orientiert. So viel dazu, aber woher sollst du das auch wissen?

      Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
      1. Genau!1!!!!!
        Wenn die göttliche Firma APLLEE bei anderen klaut, dann ist das Inspiration.
        Wenn andere bei der GÖTTLICHEN Firma APPEL klauen, ist das – ja, was eigentlich? Hast du dir mal die Bedeutung von Diebstahl vorlesen lassen?

        1. Apple hat nicht geklaut, auch noch mal für dich, Marcylein. Wenn Braun damit einverstanden ist, und es sogar gut findet, dann ist es einfach nur dämlich von Diebstahl zu schreiben. Außerdem hat Apple nichts 1 zu 1 übernommen, sondern sich am Design orientiert. Nicht mehr, und nicht weniger. Wenn du das nicht begreifst, dann kann ja hier niemand was dafür.

          Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
        2. Selbstverständlich hat Apple geklaut.
          Wie kommst du eigentlich auf die selbst für deine Verhältnisse außergewöhnliche Idee, dass Braun mit dem Ideenklau einverstanden sei?
          Ausdrücklich einverstanden damit ist lediglich der damals bei Braun angestellte Designer, Dieter Rams. Weil der nicht so denkt wie die Heinis, die bei Apple in verantwortlicher Position sitzen. Dächte er genauso verquer wie die, fühlte er sich nicht geschmeichelt, sondern wäre ziemlich empört.

  2. würden wir alle heut noch vor beigen Plastikkisten sitzen und fragen “ Strg was nochmal gleich …?“

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
    1. wie……und wo ist jetzt der unterschied zu „apfel was nochmal gleich…?“

      über workflows in anwendungen würde ich apple-user nicht mehr allzu weit die klappe aufreißen, die sind nämlich in vielen anwendungen einfach viel umständlicher. ob man es jetzt apple, oder asdk, oder adobe ankreiden sollen, lassen wir mal dahin gestellt….

      1. hast Du niemals einen IBM Computer bedient. Bedienen ist übrigens genau das was man mit denen machen konnte. Von nutzen waren die weit entfernt mit ihren MS OS.

        Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
        1. ….was auch immer mir das jetzt sagen soll?!??
          du lebst doch wohl nicht auch den traum, dass ohne apple niemals die maus und ein fenster basiertes betriebssystem die öffentlichkeit erreicht hätte, oder?!?

  3. Dann mache ich mal mit:
    1. In der Headline geht es ums Aufregen. Im Text steht davon nichts mehr. Das ist schlecht.
    2. Mein 4s und mein iPad2 tun immer noch hervorragend. Obwohl das iPad2 seit knapp 3 Jahren täglich intensiv genutzt wird und auch einige Stürze hinter sich hat. … und das aktuellste OS und die aktuellsten Apps laufen auf den Geräten auch noch.
    3. Wenn man die Funktionen aufzählt, dann können alle Telefone und Tablets das selbe. Aber wenn man mal die Geräte nebeneinander legt und die Funktionen vergleicht, dann war (zumindest vor 2 Jahren) Apple von der Usability weit vorne. Evtl. haben die anderen da schon aufgeschlossen.
    4. Apple verlangt so viel, weil sie es können. Das nennt sich Preisbildung. Die hat mit Angebot und Nachfrage zu tun. Die Kosten sind quasi nur die untere Grenze.

    1. Stimmt so. Nur zu Punkt 4 halt die Anmerkung dass der werte Herr impliziert, Apple-Geräte seien wegen grösserem Entwicklungsaufwand und vor allem besserer Fertigung teurer als die Konkurrenz. In einigen Fällen stimmt das sicher auch ein Stück weit, aber die effektiven Kostenunterschiede erklären nicht das Ausmass der Preisunterschiede. Sprich, es geht vor allem auch um Markenwert, um relativen und nicht um absoluten Nutzen. Das reflektiert dann wiederum nicht mehr so positiv auf die Bereitschaft, mehr Geld auszugeben.
      Ich denke jedoch ein grosser Teil davon stützt sich auch einfach auf das Software-Ökosystem. Hier spielt nun mal jeder Anbieter Monopolist. Wenn ich meine beiden Tablets vergleiche – ein iPad 2 und ein Galaxy 10.1 – und was ich softwaremässig jeweils mit ihnen anstellen kann, sehe ich auch sehr rationale Gründe den Aufpreis für ein Apple-Gerät in Kauf zu nehmen.

      1. Sicher könnte das Apple auch billiger anbieten. Aber warum sollten sie, wenn es auch so weg geht, wie geschnitten Brot. Würde das jemand von euch als Unternehmer anders machen? Wenn ich ein Produkt anbiete, und ich habe die Wahl es für 300, oder 700€ anzubieten, dann würde es doch jeder von euch auch für 700€ verkaufen, oder nicht? Und wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist, dann wird man feststellen, dass qualitativ im Moment nichts rankommt. Schaue ich mir z.B. das neue S5 an, dann wird mir schon schlecht, wenn ich sehe, wie Kamera, Blitz und Sensor eingefasst sind. So etwas erwarte ich von einem Billigprodukt, aber nicht von etwas, was mehr als 600€ kostet. Solche gravierenden Mängel wirst du bei Apple nicht finden.

    1. @me
      Und nicht bloß das. Auch insgesamt kommt da keiner ran.
      Laut Asymco Horace Dediu gehen 88% aller Einnahmen an Apple und Samsung.
      Dediu hat als gesamterwirtschafteten Nettogewinn die Zahl von 215 Milliarden US-Dollar errechnet, wovon Samsung und Apple gemeinsam genau 87,9% ausmachen. Als besonders dominant zeigte sich Apple und stellte Samsung mit 62% aller Einnahmen und 133 Milliarden USD in den Schatten. Samsung erwirtschaftete mit 26% aller Einnahmen dagegen nur 56 Milliarden US-Dollar und somit deutlich weniger als das Apfel-Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino.
      Die angeblich so schlechten Apple Smartphones, und die noch schlechteren Verkäufe, die wie wir ja alle wissen nur in der Fantasie von manchen existieren. Na dann, Gute Nacht! :-D

      1. zitate sollte man als solche kenntlich machen, sonst ist das …. *trommelwirbel* … GEKLAUUUUT !
        und sowas vermittelt deutsch-kurse :D … wilst du dich mit fremden federn schmücken? oder ist es eine ehre für deine quelle, wenn du sie zitierst? :D

        1. Oh, das tut mir aber leid! :-D

          Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
    1. benutze ich Computer von Apple rein beruflich. In der Produktion und in der Administration. Ich habe in dieser Zeit als selbständiger Unternehmer 3x die Hardware erneuert. Zu keiner Zeit fühlte ich mich weder hintendran mit einer ‚alten‘ Maschine, noch konnten wir einen Job nicht erledigen. Es gab nie einen Garantiefall und keine Reparatur. Alle unsere externen Zulieferer und Unternehmen, denen wir zuliefern, konnten und können problemlos mit uns zusammenarbeiten. Unsere meist sehr anspruchsvollen Endkunden arbeiten gerne mit uns zusammen. (Das liegt wahrscheinlich nicht nur an Apple:-)
      Fazit: Apple ist das bei weitem preiswerteste Computerunternehmen. Und der tägliche Umgang mit den Geräten macht Freude. – Was soll ich mehr verlangen?

  4. an den clip habe ich gedacht, als ich den beitrag bei zdnet gelesen habe :))) ich finds klasse, dass ihr den nochmal rausgekramt habt. passt ja auch wunderbar an dieser stelle.
    die trottel in der schlange sind nicht gedankenlos und gleichgültig, also für einen ive total sympathische kunden, die in die OFFIZIELLE zielgruppe passen. den leuten würde er nicht mal mit handschuhen die hand reichen. aber er kann ja auch nicht schlecht über seine zahlenden schäfchen sprechen, die ihm treudoof auf allen göttlichen wegen folgen :D

    1. Was du so alles weißt, Wahnsinn. Wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

      Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  5. Na dann kauft alle weiter…. looooooos kaufen kaufen kaufen :)
    Noch weniger Freizeit aber dafür glitzert euer Handy *gg*

    Fahrt doch für das Geld lieber ein mal in den Urlaub mit eurer Liebsten oder euren Kindern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising