Pures Platin als extrem teures 3D-Portrait

Platinportrait

Dieses Portrait besteht aus Tausenden und abertausenden von kleinen, unterschiedlich großen Platinkügelchen, die mit der Hand aufgetragen wurden.

Die japanischen Juweliere Platinum Guild International K.K haben sich dieses Kunstwerk ausgedacht, das ab einer halben Million US-Dollar zu bekommen sein soll. Absurd teuer, aber dafür ist es auch unglaublich genau gearbeitet.

Zuerst einmal wird ein Barren Platin mit einem Gewicht von einem Kilogramm eingeschmolzen. Der kostet etwa 47.000 US-Dollar. Dann wird er in tausende von kleinen, 2 bis 5 mm großen Kugeln umgegossen, die wie kleine Pixel auf der Fläche befestigt werden. So kommt der Preis von 453.000 US-Dollar offenbar zustande.

[Via Platinum Sphere Portrait, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising