Project Morpheus: Sony zeigt Prototyp seiner VR-Brille für Playstation 4

games_project-morpheus

Virtual Reality-Brillen scheinen das nächste große Ding im Gaming-Bereich zu werden. Das sieht neben Oculus VR auch Sony so und präsentiert auf der Game Developers Conference in San Francisco jetzt seinen Prototyp.

Der heißt Project Morpheus und nutzt wie Oculus Rift Bewegungssensoren und die Kamera, um das Mittendrin-Gefühl beim Spielen zu erzeugen. Das Display löst mit 1920 x 1080 Pixel auf und soll Surround-Sound über die eingebauten Kopfhörer liefern. Leider soll es laut Sony keine drahtlose Version von Project Morpheus geben und die Brille muss per Kabel mit der Playstation 4 verbunden sein. Außerdem kann nur eine Brille gleichzeitig angeschlossen werden.

Sony arbeitet momentan an einigen technischen Aspekten und auch das Design ist noch nicht final. Dafür gibt es bereits zahlreiche Softwarepartner, die Sony bei der Entwicklung des Systems unterstützen. Dazu zählen neben Unity, Havok, Crytek, Epic Games, Wwise auch Criware. Durch die enge Zusammenarbeit dürften also Software Development Kits und Engines für zukünftige Spiele und Anwendungen entwickelt werden.

Wann Project Morpheus unter seinem finalen Namen erhältlich sein wird und wie teuer es wird, kommentierte Anton Mikhailov, Senior Software Engineer bei Sony augenzwinkernd mit:

We’re coming out as soon as possible for as low as possible.

[Via: Gamasutra] / (Foto: Sony)

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising