Hasselblad 500: Kamera der Apollo 15-Crew für 660.000 Euro versteigert

hasselblad

Diese Hasselblad 500 ist wohl eine der ganz besonderen Kameras überhaupt. Sie reiste zum Mond, zurück auf die Erde und wurde jetzt für 660.000 Euro versteigert.

Die Hasselblad war nicht die erste Kamera auf dem Mond, aber die einzige, die es wieder zurück auf die Erde schaffte. Die restlichen wurden zur Gewichtseinsparung zurückgelassen. Das jetzt versteigerte Exemplar begleitete die Apollo 15 Crew 1971 als stark modifizierte Version ins All.

Das Endgebot für die Kamera lag bei 550.000 Euro – gemeinsam mit Gebühren kostete sie ihren neuen Besitzer Terukazu Fujisawa damit 660.000 Euro. Erwartet wurde eigentlich ein letztlicher Verkauf im Bereich von etwa 200.000 Euro. [AP]

Bild: AP

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising