Bunt: Kajak aus dem 3D-Drucker

Kajak

Der erste, vollständig mit einem 3D-Drucker hergestellte Kajak ist da - im Harlekin-Kostüm. Das bunte Wassergefährt besteht aus 28 einzelnen Teilen, die jeweils miteinander verschraubt wurden.

In einem Stück konnte der Kajak natürlich nicht hergestellt werden – aber immerhin aus nur 28 einzelnen Teilen, die miteinander verschraubt wurden. Eine Silikon-Dichtung sorgt für die erforderliche Dichtigkeit der Segmente. Mit rund 500 US-Dollar ist der Kajak recht teuer.

Das Design des Siskiwit Bay stammt ursprünglich von Bryan Hansel, das aber für den 3D-Druck extrem aufwändig umgearbeitet werden musste. Um den Druckvorgang zu beschleunigen, ist jede Schicht 0,65 Millimeter hoch und damit eigentlich sehr grob. Die Außenhaut des Kajaks ist mit 6 mm normal dick und wird durch eine interne Spanten-Struktur unterstützt wird. Dadurch konnte der Verbrauch von ABS-Kunststoff erheblich eingeschränkt werden, sagt er Entwickler. 

Am Bug und Heck des Kajaks sind mehrere Aufnahmepunkte für Kameras, Griffe und weitere Add-Ons eingelassen.

[Via Grassroots Engineering]

 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising