LG G2 und LG G Flex bekommen den Knock Code

Bild_LG Knock Code

Das LG G2 und das LG G Flex sollen im April den Knock Code per Software-Update bekommen. Durch Klopfen in bestimmte Bildschirmbereiche möchte LG das Entsperren schneller und sicherer machen. Auch die neuen Modelle wie das G Pro 2, das G2 Mini sowie die Geräte der F- und L-Serie sollen den Knock Code bekommen.

Der Bildschirm wird unsichtbar in vier Quadranten aufgeteilt, die man durch zwei- bis achtmaliges Klopfen in einem individuell gespeichertem Muster berührt. Bis zu 80.000 Möglichkeiten sind laut LG dadurch möglich. Wie LG berichtet entsperren User ihr Gerät 100 bis 150 Mal am Tag. Deshalb überlegte man bei LG, wie man das Entsperren schneller und dennoch sicherer machen kann. Das Ergebnis ist der LG Knock Code.

Während man bei anderen Verfahren Codes eingeben oder Punkte verbinden muss, tippt man beim Knock Code einfach auf den Bildschirm. Größter Vorteil bei der Sicherheit: Das stille Klopfen auf die Displays bleibt Beobachtern nicht so gut im Gedächtnis wie Passwörter oder Swipe-Muster, die Fingerabdruckstreifen produzieren. Auch hinterlässt es weniger Fingerspuren auf dem Display, welche das Entsperrungsmuster nachvollziehen lassen. Selbst das Sicherheitsniveau von Fingerabdrucklesern wird laut LG vom Knock Code übertroffen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising