Samsung Galaxy S5: Verstecktes Feature macht aus dem Smartphone ein Babyphone

cryingbabydetector

Wer sowohl ein Samsung Galaxy S5 als auch eine Samsung Smartwatch sein Eigen nennt, kann die beiden Geräte als Babyphone benutzen. Ein entsprechendes Feature versteckt sich im Accessibility-Menü des Smartphones: der „Baby Crying Detector“.

Der „Baby Crying Detector“ des Samsung Galaxy S5 benutzt das Mikrofon des Smartphones. Bisher fand das Feature wenig Beachtung, die Blogger von SoyaCincau haben es kürzlich entdeckt. Sobald das Baby schreit, sendet das Galaxy S5 eine Vibrationsnachricht an die Galaxy Gear-Smartwatch. Am besten funktioniert das Feature, wenn man das Smartphone etwa einen Meter vom Baby entfernt platziert.

Der große Nachteil: Wenn das Smartphone im Baby-Zimmer liegt, kann man nicht damit spielen. Also mit dem Smartphone.

[SoyaCincau via Gizmodo.com, Bild des schreienden Babys: Shutterstock, tommaso lizzul]

Tags :
  1. Hm, ich nehme an das Uhr und Handy per Bluetooth verbunden sind. ich kann mir kaum vorstellen das eine Bluetoothverbindung eine grössere Strecke überwinden kann als der Schrei eines Babys. Vieleicht etwas für Leute die Ihre Kinder in schalldichten Kammern “lagern” und direckt vor der Tür oder im Nebenraum sitzen..

    1. tja schade, dass du dir das nicht vorstellen kannst.
      es funktioniert aber dennoch.
      ich nutze mein bluetoothheadset auch noch auf 25 bis 30 meter ganz ohne probleme innerhalb unserer firma über mehrere räume hinweg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising