Point Cloud City: Geisterstädte aus Google Street View-Daten

point cloud city

Patricio Gonzalez Vivo hat für das Video Point Cloud City Daten aus Google Street View genutzt, um mit openFrameworks die Straßen als geisterhafte Raummodelle wiederauferstehen zu lassen. Die Ergebnisse sind flackernde, holographische Traumwelten, ähnlich zu Punktwolkendarstellungen.

Wie Gonzalez Vivo in den Kommentaren erläutert, sind die Tiefendaten base64-kodiert und für jeden zugänglich. Vivo wertete diese aus und baute die Straßen ohne die tatsächlichen Bilder selbst wieder auf.

Man sollte beim Betrachten mindestens die Marke 00:56 abwarten, bei der Gonzalez Vivo den Betrachter durch die Punktwolken-Straßen fliegen lässt. Der Designstudent hat zusätzlich ein paar Screenshots zum Entstehungsprozess veröffentlicht. [Vimeo]

Point Cloud City from Patricio Gonzalez Vivo on Vimeo.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising