Gässling: Absichtlich zerschmissene Glühbirne

udlmxxksnkxtqtywcr2i-1

Wir haben uns alle schon an den Hochgeschwindigkeitsfotos erfreut, die eine platzende Glühbirne zeigen - und dank eines schwedischen Unternehmens namens Gässling wurde dieser Moment eingefroren und lässt sich als Lampe auf den Tisch stellen.

Mit einem 3D-Drucker wurde die Skulptur einer zerberstenden Glühlampe erzeugt, die als Lampe dient. Als Material bot sich weißes Nylon an. Eine winzige 6-Watt-Lampe im Inneren sorgt für die Beleuchtung.

Drei Versionen sollen angeboten werden – doch die interessanteste dürfte „Kugel trifft Lampe“ heißen. Leider kostet die Lichtskulptur stolze 600 US-Dollar.

[Via Gässling, gizmodo.com]

jx2sh4watakuxnoko8kv-1

Tags :
  1. Ich hab grad mal einen schönen Haufen in die Porzelanschüssel gedrückt….. das werd ich jetzt mit nem 3D-Drucker ausdrucken, weil ich stolz darauf bin so einen Berg produziert zu haben. In den Haufen mache ich auch eine LED rein, damit er auf dem Tisch schön von Innen leuchtet……^^
    Da gibt es viele Gemeinsamkeiten zum Sinn dieser Glühbirne^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising