Bericht: Google will jetzt auch noch Mobilfunkanbieter werden

eojqwxt9rvqbk3fdm71t

Die Macher von Google träumen offenbar davon, jetzt auch noch Mobilfunkanbieter zu werden. Einige ungenannte Quellen, "die diese Angelegenheit mit Google diskutiert haben", verrieten Amir Efrati von The Information, dass das Unternehmen plane, seine Dienste dort zu starten, wo es bereits Google Fiber gebe.

Macht irgendwie Sinn: Google verfügt in einigen amerikanischen Städten bereits über ein eigenes Glasfasernetz und nicht zuletzt den beliebtsten Webbrowser. Mit Android beherrscht Google den Smartphone-Markt und ist außerdem an Handy-Hardware beteiligt. Wenn Google jetzt auch noch Mobilfunkanbieter wird, kann das Unternehmen all seine Leistungen aus einer Hand anbieten, vom Surfen über Downloads bis zu Anrufen und Emails.

Während hierzulande die Vorbehalte gegen Google als Mobilfunkanbieter sicher groß wären (Stichwort: NSA), klagen viele Amerikaner über ihr schlechtes Mobilfunknetz. Die Netzabdeckung ist oft lückenhaft und Datenübertragungsraten sind gering. Google könnte diese Versorgungslücke schließen.

Außerdem wäre ein Mobilfunkdienst eine passende Ergänzung zum Glasfasernetzwerk Fiber, das Google anbietet: über dieses sind nämlich nur Datenverbindungen möglich, das Telefonieren jedoch nicht. Diese Aufgabe könnte in naher Zukunft so auch von Google übernommen werden.

[The Information via gizmodo.com]

Geek-Test: Du denkst, du kennst Google? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Fand ja die Übernahme von Skype zu MS damals echt doof. In manchen Ländern war Skype ja ein Mobilfunkanbieter und man konnte kostenfrei mit Skype Usern telefonieren. Das hätte ich mir in Deutschland gewünscht.

    Ob ich Google allerdings als meinen Mobilfunkanbieter haben möchte? I dont think so. Danach geht Amazon wohl ins Mobilfunkgeschäft. ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising