Gravity: Szene mit Superman verändert den kompletten Film [Video]

gravity

Sieben Oscars gab es für den Weltraum-Thriller Gravity von Alfonso Cuarón. Doch nun erschein eine gelöschte Szene, die den kompletten Handlungsablauf der Story verändert - und wahrscheinlich für noch mehr Oscars gesorgt hätte.

Sandra Bullock wird ins All gerissen und der Wettlauf um die Zeit beginnt. Doch halt, einer hätte das ganze Malheur verhindern können: Superman. Und genau dieser ist nun in einem Clip zu einer vermeintlich gelöschten Szene zu Gravity aufgetaucht. Wobei, eigentlich stammt die Szene gar nicht von Alfonso Cuarón, sondern stellt lediglich einen Fake von YouTuber Krishna Shenoi dar.

Doch sehenswert ist diese Sequenz auf jeden Fall, zumal hier Superman den Unfall im All überhaupt erst verursacht hat. Aber dafür rettet er Sandra Bullock und so endet Gravity in nur 1:12 Minuten.

Der Clip “GRAVITY – Exclusive Alternate Scene”

[via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising