Schlecht zu reparieren: iFixit macht das Amazon Fire TV auf

image

Amazons Settop-Box Fire TV für den Fernseher wurde von den Bastlern von iFixit auseinander genommen, gründlich untersucht und auf seine Reparaturfreundlichkeit untersucht. Um die ist es nicht gut bestellt.

Das stylische aber sehr schwer zu öffnende Gehäuse der schwarzen Box beinhaltet kaum ungewöhnliche Komponenten. Die Bausteine befinden sich alle auf einem einzelnen Board, so dass ein Ausfall gleich bedeutet, dass die gesamte Einheit ausgetauscht werden muss – sprich man muss ein neues Fire TV kaufen. Die Reparaturprofis von iFixit haben ihm 6 von 10 möglichen Punkten gegeben. 10 ist die Höchstpunktzahl.

Natürlich wurde auch die Fernbedienung mit dem eingebauten Mikrofon für die Sprachsteuerung und der Spielekontroller, den es gegen Aufpreis separat gibt, untersucht. Das Mikrofon in der Fernbedienung entspreche dem aus dem Kindle Fire HD.
image
Das Fire TV scheint recht warm zu werden – damit die Hitze abgeleitet wird, hat Amazon einen Kühlkörper eingebaut, der praktisch den gesamten unteren Teil ausfüllt. Er lässt sich schwer entfernen.

Der Controller wird mit mehreren Schrauben zusammen gehalten, für deren Schraubenkopf man nur schwer den passenden Schraubendreher findet.
Sowohl in der Konsole selbst als auch in der Fernsteuerung und dem Controller befinden sich übrigens RFID-Tags, die vermutlich während der Produktion oder Lagerung zur Verwaltung verwendet werden. Für den Anwender sind sie unwichtig, aber trotzdem in den Geräten enthalten.

In der Konsole steckt ein Qualcomm Krait 300 Prozessor mit 1,7 GHz sowie 2 GByte RAM und 8 GByte NAND-Flash. Dazu kommt noch ein WLAN-N und ein Bluetooth-4.0-Modul.

Via ifixit

Tags :
  1. Was soll man da auch reparieren ? Amazon nimmt eh immer defekte Sachen zurück und tauscht um. Da muss man nix reparieren. War schon bei den Kindles so. Die werden dann entsorgt, recyclet oder was auch immer.

  2. Ist da auch ein Mikrophon in der Box? Oder sind die – wie auf der Amazon-Seite zu lesen – zwei Mikrophone beide in der Fernbedienung zu finden?

    Was macht die Box, wenn sie „schläft“, fließen dann Daten? Ausschalten kann man sie ja nicht.

    Ansonsten, hab sie ja seit gestern: Warten nach einem Knopfdruck, wie ich es von meinem Philips-Fernseher und internetfähigen Samsung-BluRay-Player kenne, gibt’s bei der Box nicht mehr. Extrem schnell und flüssig.

    Aber ein unangenehmer Beigeschmack bleibt. Man stelle sich mal vor, große amerikanische Unternehmen würden mit Geheimdiensten zusammenarbeiten und gleichzeitig ihren Kunden Internetgeräte mit Mikrophon ins Haus stellen …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising