Facebook killt den internen Chat. Messenger wird Pflicht

Messenger-Facebook

Facebook bestätigte gegenüber US-Medien, dass Nutzer von iOS und Android in etwa zwei Wochen keine Chat-Nachrichten mehr über die Hauptanwendung empfangen oder verschicken können. Stattdessen möchte man die Direktkommunikation ausschließlich mit Messenger ermöglichen.

Im Laufe der nächsten Wochen werden sich iOS- und Android-Nutzer, die die Facebook-App verwenden, auf große Umstellungen gefasst machen müssen. Die komplette mobile Direktkommunikation soll auf die Messenger-App verlagert werden. Erste Anwender der App sollen bereits von Facebook informiert worden sein. In iOS wird bereits jetzt die Messenger-App gestartet, wenn sie installiert ist und der Nutzer einen Chat öffnet.

Wer den Facebook Messenger also noch nicht installiert hat, wird jetzt rigoros dazu gezwungen. Die Auslagerung des Chats begründet Facebook laut Techcrunch mit einer Benutzererfahrung zweiter Klasse, die der bisherige Chat in der Facebook-App verursachte. Man möchte den Usern in der Messenger-App, in der der Fokus auf einer Funktion liegt, lieber eine klare, stimmige Bedienung ermöglichen.

In der Facebook-App soll die Verknüpfung zum Messenger in der Menüleiste erhalten bleiben. Für mobile Kommunikation wird sich aber immer die gesonderte App öffnen. Wenn es irgendwann für jede interne Funktion eine eigene App geben sollte, wird es schnell unübersichtlich auf dem Homescreen. Mit der iPhone-Zeitung “Paper” hat Facebook dieses Jahr schon mal eine externe Anwendung mit einem eigenem Dienst versehen.

Nach der viel kritisierten Übernahme des Kommunikationsdienstes WhatsApp und dem Konkurrenzkampf mit den asiatischen Alternativen, soll die Zahl der Nutzer der Messenger-App nun wohl möglichst schnell steigen. Mit solch restriktiven Maßnahmen wird man seine Kunden aber zunächst sehr verärgern.

UPDATE: Laut Chip wird die Auskoppelung des Chats in den Messenger vorerst nicht in Deutschland erfolgen. In Europa sollen nur Nutzer in Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Norwegen und Schweden betroffen sein. Der Grund: In diesen Ländern sei die Messenger-Nutzung höher als in Deutschland.

WhatsApp SIM – Der Prepaid-Tarif mit kostenloser WhatsApp-Nutzung.

[Quelle: Techcrunch,  Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet, Bild: Shutterstock]

Tags :
  1. Und was sollen dann die ipad Nutzer machen?? Da gibts schließlich keine offizielle Messenger app, es sei denn da is mir was entgangen…

  2. hey Andreas, danke für den tipp, es sieht nur leider vollkommen besch****n aus^^ bin ja mal gespannt ob und wann die eine ipad app dafür rausbringen werden…

  3. Also ich hab heute (11.04.14) von Facebook die Nachricht bekommen, das der Messanger ausgelagert wird (bis jetzt ist noch nix passiert). Scheint wohl doch auch in Deutschland demnächst umgestellt zu werden…

  4. einfach die fb app nicht updaten.habe die version von ende letzten jahres noch drauf und werde diese auch behalten,somit kann ich weiterhin intern schreiben.
    dieser messenger kommt mir NICHT aufs handy!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising