Die erste Mahlzeit auf dem Mond war Speck

speck

Ein kleiner Biss für die Menschheit: das erste Lebensmittel, das jemals von Menschen auf dem Mond verzehrt wurde, war Speck.

Nachdem sie in der Schwerelosigkeit der Mondoberfläche herumgesprungen waren, Fotos gemacht und über kleine Schritte und große Sprünge philosophiert hatten, bekamen Neil Armstrong und ‚Buzz‘ Aldrin offenbar Hunger. Amy Shira Teitel vom Vintage Space Blog weiß nun zu berichten, dass die beiden Weltraumpioniere Speckwürfel aßen, um ihren Hunger zu stillen:

Speckwürfel gehörten damals zu den Mahlzeiten im Lunar Modul. Und es ergab sich, dass Mahlzeit A, das planmäßig erste Essen auf dem Mond, aus Speckwürfeln, Pfirsichen, Keksen, einem Ananas-Grapefruit-Getränk und Kaffee bestand. Die erste Mahlzeit auf dem Mond wurde früher als geplant eingenommen, nach der Landung im Mare Tranquillitatis.

Speck war damals ein beliebter Bestandteil von Astronautennahrung. Auf der Apollo 7 Mission sagte Walt Cunningham einmal zu seinem Kollegen Bill Pogue: „Glück ist eine Packung Speckwürfel am zehnten Tag.“

[via gizmodo.com; Foto: Orin bei flickr.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising