Probleme mit dem Namen: Warum Gott in den USA keine Kreditauskunft bekommt

god

Es gibt coole Namen und es gibt unpraktische Namen. Der folgende ist beides: God Gazarov. So heißt ein russischer Immigrant in den USA, der aufgrund seines göttlichen Vornamens ein kleines Problem mit dem Kreditbüro „Equifax“ nicht überwinden kann: „Equifax“ will Herrn God Gazarov einfach keine Kreditauskunft geben.

„Das ist wirklich frustrierend“, sagt der 26-Jährige gegenüber der New York Times. „Ich arbeite hart, um vor Kreditgebern gut dazustehen, und dann passiert so etwas.“ Das Problem liegt in der Datenbank des Kreditbüros: Sie will den Vornamen des Russen nicht akzeptieren, weshalb das Büro ihm auch nach mehreren Versuchen keine Kreditauskunft geben will. Der Gegenvorschlag von Equifax, er solle doch seinen Vornamen ändern, stößt bei God Gazarov auf wenig Gegenliebe. Stattdessen zieht der junge Mann, der übrigens nach seinem Großvater benannt wurde, gegen das Kreditbüro vor Gericht.

Bei anderen Kreditbüros macht sein Vorname scheinbar weniger Probleme: Sowohl bei TransUnion und Experian konnte er sich seine Kreditwürdigkeit bestätigen lassen.

Vieleicht hat er ja Glück und es kommt zu einer göttlichen Fügung im Gerichtssaal.

[New York Times via Gizmodo.com, Bild: Image: Shutterstock / George Muresan]

Tags :
  1. Die amis haben überhaupt kein problem mit gott.. nur er darf eben nicht russisch sein. God bless amerika… diese assi amis, wie ich sie hasse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising