IWY leuchten die toll – steuerbare LED-Lampen eingeschraubt

IWY LED light

Mit den IWY COLOR 9 W-Lampen lässt sich bequem die Beleuchtung im gesamten Wohnbereich von der Couch aus steuern. Oder, mithilfe eures Smartphones, von überall auf der Welt - eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt. Wie sich die LED-Lampen im Alltagsgebrauch schlagen, lest ihr im Test.

Und Gott sprach: „Es werde Licht!“, doch er fand… spätestens seit sich zusehens mehr und mehr Haushaltsgeräte per Smartphone ansteuern lassen, dürfte diese abgedroschene Phrase rhethorische Geschichte sein. Denn seit sich die Gesellschaft angewöhnt hat, sich nur noch selten von seinem liebsten Spielzeug zu trennen, hat die Suche nach dem Schalter ein Ende. Wir haben für euch drei IWY COLOR 9 W-Lampen inklusive Fernbedienung und WIFI Controller getestet. Dabei konnte das System vor allem mit seiner recht einfachen Installation, intuitiven Bedienung und seinen vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten punkten. Theoretisch unbegrenzt viele Lampen lassen sich gleichzeitig ansteuern, dabei können sie auf vier Frequenzen unabhängig voneinander oder simultan bedient werden.

Die Installation

Grundsätzlich lassen sich die Leuchtmittel parallel mittels beiliegender berührungsempfindlicher Fernbedienung und Smartphone oder iPhone ein- und ausschalten. Die IWY LED-Leuchten werden ordnungsgemäß in die gewünschten E27-Fassungen geschraubt, die im Grunde in jedem Haus vorhanden sein sollten. Näheres wird in der beiliegenden Bedienungsanleitung narrensicher erklärt. Bevor die Lampen genutzt werden können, müssen sie erst mit dem Bedienelement eurer Wahl angelernt werden. Das Timing, in welchem der Ein-Schalter nach aktivieren des Hardware-Wandschalters gedrückt werden muss, ist etwas knifflig zu erlernen, spätestens nach den ersten paar Versuchen hat man für nachfolgende Lampen ein Gefühl dafür bekommen. Für die Nutzung via Smartphone wird zuerst die milight-App benötigt. Diese könnt ihr im Play-Store und im App-Store kostenlos herunterladen. Der notwendige IWY WIFI Controller wird per microUSB-Kabel an eine Steckdose angeschlossen. Das notwendige Netzteil ist leider nicht im Lieferumfang. Alles was dann noch benötigt wird, ist eine WLAN-Verbindung, das zugehörige Passwort und schon könnt ihr loslegen. Alles in allem hat die Einrichtung aller Lampen bis zur Nutzung etwa zehn, anfängliche Timing-Schwierigkeiten eingeschlossen.

Nachdem ihr euch vom WLAN abgemeldet habt, führt einen Refresh durch, um über 3G die Beleuchtung zu steuern.

 

Bedienung

Sowohl die Steuerung des Lichtes per Smartphone als auch der Hardware-Fernbedienung sind nahezu selbsterklärend und lädt zum Herumspielen ein. Neben reinem weißen Licht lässt sich in einem Farbkreis jedwede gewünschte Farbe auswählen. Daneben lassen sich Helligkeit sowie diverse Farbwechselprogramme auswählen. Letztere haben zusätzlich die Option, in ihrer Geschwindigkeit beeinflusst zu werden. Wie bereits erwähnt, lassen sich beliebig viele IWY COLOR 9 W-Lampen auf vier Schalter verteilen. So können gezielt bestimmte Räume beleuchtet werden. Sehr positiv fiel die Möglichkeit auf, diese Tasten in der App zu benennen, sodass ihr nicht erst ein wildes Lichtspiel veranstalten müsst, um herauszufinden, welche Lampen ihr nochmal für einen bestimmten Schalter programmiert habt. Die Berührempfindlichkeit der Fernbedienung ließ im Test nichts zu wünschen übrig. Auch in Sachen Reichweite gibt es keine Beanstandungen. Der Empfang reichte noch über zwei Räume hinweg. Wer hier aber absolut keine Abstriche machen will, greift zum Handy. Gerade die Fähigkeit das Licht zu Hause vom Urlaub aus zu steuern ist nicht nur eine nette Spielerei, sondern kann auch bis zu einem gewissen Grad der Einbrecherabschreckung dienlich sein. Dafür ist ein Refresh nach der Trennung vom WLAN nötig. Dies kann abhängig von der Netzqualität etwas dauern, selten sogar scheitern. In neun von zehn Fällen hat die Bedienung über 3G funktioniert.

Was es sonst noch zu sagen gibt

Die IWY-LED-Leuchte verbraucht im augeschalteten Zustand laut Hersteller unter 0,3 Watt je Lampe. Das System lässt sich erweitern, ohne jedes Mal sämtlich Lampen neu anzulernen. Dafür müssen lediglich die bereits verwendeten Einheiten aus der Fassung geschraubt werden. Einziges Manko: Der Preis. Dank LED-Technologie ist der Anschaffungspreis etwas hoch. Drei Lampen inklusive Fernbedienung und WLAN Controller bekommt ihr für etwa 130 Euro. Immerhin gibt es eine nette Aktion: Wer das Produkt auf Amazon rezensiert und seine Bewertung an info@iwy-light.de schickt, erhält 5 Euro.

gizrank 50 Sterne

Fazit

Ich war vom IWY LED-Light durchweg begeistert. Die Bedienung und die Vielfältigkeit konnten überzeugen. Natürlich ist das System kein technischer Meilensprung und neu ist es schon gar nicht, dennoch ist die Qualität 1A. Wer sich mit dem, für Beleuchtung, doch recht hohen Preis anfreunden kann und sich in zu Hause wie ein Magier fühlen will, der kann getrost zugreifen. Deshalb gibt es von mir dieses Mal die Höchstwertung. Als Alternative bietet sich im Übrigen eine 6-Watt-Variante an.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising