Volvo präsentiert aufblasbares Kindersitz-Konzept

7-6

Ein Kindersitz ist gewöhnlich sperrig, unhandlich und schwierig zu befestigen. Doch damit macht Volvo jetzt Schluss: Der schwedische Hersteller hat einen besonders leichten, aufblasbaren Kindersitz entwickelt.

Das Konzept eines aufblasbaren Kindersitzes soll die gleichen Sicherheitsstandards wie herkömmliche Sitze erfüllen, lässt sich dabei aber zusammenfalten und bequem transportieren. Ob unterwegs in Bus, Taxi oder im Mietwagen auf der Urlaubsreise: Eltern können den Sitz ohne viel Aufwand mitnehmen und nutzen, verspricht Volvo.

Der Sitz verfügt über eine integrierte Luftpumpe, die den Sitz in 40 Sekunden aufbläst. Wird der Sitz nicht mehr benötigt, wird die Luft einfach abgelassen. Mit einem Gesamtgewicht von weniger als fünf Kilogramm wiegt das Konzept dann nur halb so viel wie ein gewöhnlicher Kindersitz. . Via Bluetooth kann der Start des Aufpump-Vorgangs initiiert werden.

„Für unseren Kindersitz-Prototypen haben wir ein einzigartiges Material aus sogenanntem Drop-Stitch-Gewebe verwendet. Es hält einem hohen Innendruck stand, ist aufgeblasen sehr belastbar und widerstandsfähig. Das Material wird bereits bei Booten verwendet und wurde ursprünglich vom Militär entwickelt, um aufblasbare Flugzeuge zu schaffen“, erklärt Maria Hansson, Projektmanagerin im Volvo Monitoring und Concept Center.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising