Google verrät Details und Verkaufsstart der Project Ara Smartphones

ah2r4ehzhnjwbg8yyyza

Auf der Project Ara Entwickler-Konferenz hat Google am vergangenen Dienstag weitere Details zu den auf Modulen basierenden Smartphones verkündet und nannte sogar einen Termin zum Verkaufsstart.

Paul Eremenko, Kopf des Ara-Projektes, erwähnte dabei nicht nur zwei weitere Konferenzen im Juli und September dieses Jahres, sondern verriet außerdem den Verkaufsstart im Januar 2015. Das zur Unterstützung der Module benötigte Update erhalte Android hingegen im Dezember.

Das erste Smartphone der Ara-Reihe soll in der Produktion lediglich 50 Dollar kosten, durch seine Schlichtheit Käufer dazu ermutigen, es wie vorgesehen den eigenen Vorstellungen und Ansprüchen anzupassen und zunächst nur aus Display, Prozessor, Arbeitsspeicher und WLAN-Modul bestehen.

Durch die vielfältigen Gestaltungs- und Konfigurations-Möglichkeiten rechnet Eremenko mit einer auf bis zu sechs Jahre verlängerten Nutzungsdauer der Geräte, die im Fall aktueller Smartphones bei etwa zwei Jahren liegt.

Ähnlich Motorolas Moto Maker werden auch die Ara-Geräte über einen Konfigurator zusammengestellt, der neben der Modul-Auswahl auch die Möglichkeit zur Gestaltung mittels Farben, eigenen Grafiken und sogar 3D-Texturen ermöglicht.

Via gizmodo.com

Geek-Test: Du denkst, du kennst Google? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising