Der perfekte Adapter für den aktuellen iMac

iMac

Wer den aktuellen iMac von Apple besitzt, kennt das Problem: Wo ist der verdammte Slot für den USB-Stick? Doch dieses Problem löst nun ein kleiner Adapter.

Ich muss gestehen, dass ich meinen iMac liebe. Doch ein Problem habe ich bei der Nutzung: Wo genau kommt der USB-Stick rein? Nachdem Apple entschieden hat, dass die Datenträger auf die Rückseite gehören, kann ich nicht sehen, wo der richtige Slot dafür ist. Das nervt.

Doch ein kleiner Adapter namens “Bluelounge Jimi” löst das Problem – und er sieht sogar noch ziemlich stylisch aus. Kein Kabel hängt herum und ihr habt keinen Verlust am Design eures iMacs. Für 15 US-Dollar soll es den kleinen Helfer auf iLounge bald zu bestellen geben.

apple

Hier könnt ihr euch den Adapter für den Apple iMac ansehen

[ Bluelounge via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Winkelstecker mit seitlichen Kabel- Zugentlastung sind funktioneller und zuverlässiger.
    Stare, besonders lange, Adapter verursachen größere Hebelkraft auf die Buchsen im Gerät,
    was oft zu Beschädigungen an den Lötstellen und den Kontakten führt.

    Nur Designbedingt hat das Teil ästhetischen Vorteil, besonders wenn sein „Teil“ so sehr geliebt wird.

    1. Und wenn schon so ein SchickiMicki Design, dann mit folgender funktionellen Verbesserung:
      Am unteren Ende eine nach Oben überstehende „Nase“, die genau in den Lüftungsschlitz, unten am Display passt.
      Adapter anbringen: Zu erst unten „Nase“ einhacken, danach Adapterstecker in USB-Buchse.
      Vorteil: Bei USB-Stick einstecken, braucht man nicht den wackligen Adapter mit zweiten Hand festhalten, und Minimierung der Hebelkräfte auf die Buchse.

      Es ist typisch für Apple bzw. seine Zulieferer: Design meistens ästhetisch gut, aber die Technik und funktionelle Innovationen sehr mäßig… (Besonders in letzten Jahren)

      1. Optional könnte man auch den Adapter, mit einer selbst-schneidenden Schraube in dem Lüftungsschlitz besteigen…
        Dann aber (au au au) für das schöne Alu- Teil…
        Dürfte wahrscheinlich den Design fixierten Appleianer nicht schmecken…

        1. Das schmeckt keinem, der ein bisschen Wert auf Qualität legt. Aber kannst du mit deinem Palstikgedöns ja nicht wissen. Woher auch?

  2. Über Geschmack lässt sich ja wirklich streiten – mein Fall wäre dieses Plastikteil nicht, sieht irgendwie komisch aus meiner Meinung. Anderseits gehts hier um Komfort, und nicht darum wie es aussieht (auch wenn Leute die ein Mac kaufen darauf Wert legen mögen). Man kann sich entweder dieses völlig überteuerte Ding hier kaufen, oder man kauft sich einfach ein Usb Verlängerungskabel oder ein Adapter wo man den Stick dann in eine Buchse auf dem Tisch einstöpseln kann – die gibts schon für 1-2€ zu kaufen und sind definitiv Preiswerter.

    Das hier vorgestellte Produkt ist lediglich ein Kabel + 2 Usb Stecker und ein Stück Plastik – das ist so leid es mir tut keine 15$ Wert.. die Herstellungskosten + Entwicklung dürften nicht wirklich viel gewesen sein (hätte ich sogar mit nem 3D Drucker hinbekommen – is ja nur ne Plastik Hülle). Von daher joa.. überteuertes Gadget das es schon billiger gibt und komfortabler^^

  3. Der Adapter sieht recht wackelig aus und man wird vermutlich zwei Hände brauchen um den Stick einzuschieben. Eine hält den Adapter, die Andere schiebt den Stick ein. Ich habe meinen Tastsinn derart weiter entwickelt, dass ich einen solchen Adapter nicht benötige.

  4. Irgendwie schon sehr bedenklich, schimpft sich Technologieführer und hat keinen USB Anschluss. Hier zeigt sich wieder einmal wie überheblich die Apple Entwickler sind. USB, brauchen wir nicht, die dummen User sollen sich doch einen Adapter kaufen.

    1. Wer keine Ahnung hat….

      Augen aufmachen würde helfen. Wo steht, dass der iMac keinen USB Port hat ?!
      Er hat sogar vier an der Zahl. Es geht hierbei lediglich darum, dass sich alle Ports Rückseitig am Gerät befinden, was sich vor allem dann negativ bemerkbar macht, wenn man das Gerät an einer Wand stehen hat und man quasi stets den ganzen Rechner vorziehen muss nur um an die Ports zu kommen.

    2. Alfred.. bevor du flamest bitte richtig lesen und informieren.
      Das Ding hatn Usb Anschluss – nur eben hinten am Display, und das ist bekantlich ne doofe Stelle weil man nicht sieht wo das Loch ist zum einführen des Sticks. Deshalb gibts nun diesen Stick um dieses Problem abzuschaffen (anstelle das man usb verlängerungskabel nimmt..)

    3. @Alfred
      Was schreibst du denn für einen Unfug?
      Im übrigen finde ich auch das Ding völlig bescheuert. Alleine das Bild zeigt schon, dass das auf Dauer für den USB-Port nicht gerade förderlich ist.

  5. Ernsthaft? Ein USB Kanal? Das gleiche haben die doch schon beim ipad pobiert. Für Sound.
    Taugt aber eh nichts, da die Boxen mmN eher schwach sind. Wieso nicht gleich nach vorne wie bim Playbook? Das hat tausemndmal besseren Sound! Gleiche Frage beim USB-Kanal. Wieso nicht gleich nach vorne?
    Function follows Form!!!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising