84 Jahre altes Experiment zeigt seit Jahren erstmals Resultate

o4phamro7u8xqjsijfkj

Seit 1930 läuft ein Experiment, das seit Jahren kein einziges Ergebnis geliefert hat. Wissenschaftler beobachten dabei eine Flüssigkeit, die 230 Milliarden Mal zäher ist als Wasser. In den letzten 84 Jahren tropfte sie nur 8 Mal. Nun hat es ein neuntes Mal getropft.

Vor 13 Jahren tropfte die zähe Flüssigkeit das letzte Mal – und jetzt ist es wieder passiert! Was für eine Sensation.

Der Wissenschaftler, der das Experiment vor 84 Jahren an der University of Queensland in Brisbane in Australien einrichtete, starbt tragischer Weise im vergangenen Jahr. Noch trauriger: Professor John Mainstone hat niemals das Tropfen live sehen können. Natürlich lief aber zeitweise eine Kamera mit, so dass ihr es im Film sehen könnt.

685722504901980592
Das Harz lässt sich sogar zerschlagen, doch es ist eine Flüssigkeit und nennt sich Pech.

[Via gizmodo.com]

Tags :
  1. Mir stellen sich da doch eineige Fragen.
    Zum Einen: Was sind denn nun die Resultate? Wenn es überhaupt noch ein Ergebnis ist, dass diese Flüssigkeit tropft, so ist es doch nur Eines und nicht mehrere, oder ? Und ich Frage mich, inwifern mich dieser Artikel jetzt weiter gebracht hat. Ausßer dass dieses Pech 230 Milliarden mal zäher als Wasser sein soll, ist mein Erkenntnisstand nicht sonderlich erweitert worden. Wozu denn dieses Experiment? Hätten die letzten 8 Tropfen nicht auch schon gereicht ?
    Was ich eigentlich sagen möchte: Wen eurer Zielgruppe interessiert dieser Artikel ersthaft?!?!?!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising