Osteoid: Gebrochene Knochen heilen mit 3D-Drucker und Ultraschall

x8nujo8esfbb2ahkpf8m

Ein Gips ist eine ziemlich ekelige Angelegenheit, doch dazu gibt es bislang kaum Alternativen. Mit einem mittels 3D-Drucker aus Kunststoff gedruckten Stützkorsett und Ultraschall sollen Knochen nun wesentlich besser heilen.

Deniz Karasahin hat einen Gips entwickelt, der mit einem Ultraschallgerät ausgerüstet ist, das die Knochenheilung beschleunigen soll.

Der Osteoid ist derzeit nur ein Designkonzept und hat den Golden A’Design Award 2014 gewonnen. Ultraschall soll in einer bestimmten Dosis die Heilung des gebrochenen Knochen verbessern. Dazu muss der Schall nur 20 Minuten lang täglich aktiviert werden. Die Genesungsdauer soll um 40 Prozent geringer sein als mit traditionellen Methoden. Das Problem: Der Schallkopf muss genau über dem Knochen ausgesetzt werden. Bei Gips ist das unmöglich. Hier kommt der 3D-Druck ins Spiel, der eine Stütze bildet, die an genau der richtigen Stelle etwas Platz lässt.

Wir werden sehen ob das Konzept in die Realität umgesetzt werden kann – und vermutlich müssen wir noch sehr lange darauf warten.

Bild: Deniz Karahasin

[Via gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising