-1: Google+ verliert mit seinem Erfinder sein wichtigstes Mitglied

google-minus-one

Vic Gundotra, der Erfinder von Google+, hat seinen Austritt erklärt. Damit bestätigte sich ein seit Tagen kursierendes Gerücht. Angeblich soll er Probleme mit dem Google Management gehabt haben. Google selbst dementiert diese Behauptung.

Gundotra deutet eine neue Herausforderung an, der Abschied von Google sei aber nicht der Moment, darüber zu sprechen. Google-CEO Larry Page dankte ihm in einem separaten Beitrag für “fast acht fantastische Jahre bei Google”. Gundotra habe Google+ “aus dem Nichts aufgebaut”. Davon habe Page auch persönlich profitiert: “Ich genieße es wirklich, jeden Tag Google+ zu nutzen.”

Zusätzlich habe Gundotra hervorragende Arbeit bei der Einführung von Turn-by-Turn-Navigation in Google Maps geleistet und Googles Verhältnis zur Entwicklergemeinschaft verbessert. In diesen Bereichen habe es vor Gundotras entschiedenem Einsatz nur “Versuche in alle Richtungen” gegeben.

Als harter Hund erwies sich Gundotra in der Diskussion um die Verwendung von Klarnamen auf Google+. Trotz öffentlicher Kritik hielt er am Pseudonymverbot fest – was Page in seiner öffentlichen Verabschiedung natürlich nicht erwähnte.

gundotra

Vic Gundotra (Bild: via Google+)

Bevor Gundotra 2007 zu Google kam, hatte er 16 Jahre bei Microsoft verbracht und anschließend ein Jahr Auszeit mit wohltätigen Engagements gefüllt. Sein neuer Arbeitgeber ist unbekannt. Die Plötzlichkeit des Wechsels könnte auf einen Konkurrenten Googles hindeuten.

Die Leitung von Google+ wird nun nicht Gundotras wichtigster Helfer Bradley Horowitz übertragen bekommen, wie Recode berichtet. Vielmehr habe Google bestätigt, dass David Besbris (bisher Google+ Vice President of Engineering) die Führung übernimmt. Laut einer Stellungnahme von Google gegenüber CNET wird der Wechsel an der Spitze keine Auswirkungen auf die Strategie und Ausrichtung von Google+ haben.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising