Wie Eis am Stiel: Minikorallen im Labor

684019159925764751

Forscher untersuchen, wie sich Korallen vermehren und haben sie dazu im Labor nachgezüchtet. Dabei wollen sie wissen, unter welchen Umständen die Vermehrung gestoppt wird und was die Veränderung des Klimas dabei bewirkt.

Das Foto stammt von Heather Sullivan und wurde im Horniman Museum in London aufgenommen. Aquariumspfleger Jamie Craggs leitet das Projekt, das untersuchen soll, wie die Änderung des Klimas sich auf die Reproduktion von Korallen auswirken könnte.
eufqpw8b33pqkqcarded
Für das Projekt wurde eine Korallenart aus der Karibik herangezogen. Favia fragum geben im Rhythmus mit den Mondphasen kleine Larven ab. Die lilafarbenen Bereiche im Bild bestehen als Calciumkarbonat auf dem sich die Larven niederlassen.

Diese winzigen Korallen sind ein bis zwei Jahre alt.

Titelbild: Heather Sullivan, Mittleres Bild: Ein Taucher während der Korallenblüte/ NOAA.

[Via gizmodo.com]

Tags :
  1. Ihr sollte öfters mal Korrektur lesen ;).

    „Favia fragum sondern im Rhythmus mit den Mondphasen kleine Larven aus.“ Soll bestimmt sondert heißen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising