Japan: Fotograf verpackt Menschen in Ganzkörper-Kondome

Japan

In Japan ist ein Fotograf auf eine ganz ausgefallene Darstellungsweise gekommen, wie man Menschen zur Verhütung bewegen soll. Eine Fotoserie mit Menschen in Ganzkörper-Kondomen soll helfen.

Im Zuge eines Projektes des japanischen Kondomherstellers Condomania sollte Fotograf Hal Paare in ganz besonderen “Kostümen” ablichten. Sich Liebende wurden in elastische Beutel eingepackt und anschließend vakuumiert. Für eine kurze Zeit mussten die Freiwilligen in dieser Position, ohne Luft, verharren. Erst nach einem erfolgreichem Foto wurden sie wieder ausgepackt.

Unter dem Motto “Preserve the love” (etwa: “Bewahrt die Liebe”) entstand eine Fotogalerie mit mehr oder weniger ästhetischen Bildern. Ziel soll eine bereitwilligere Nutzung von Kondomen sein. Doch sind wir mal ehrlich: Will man nach diesen Bildern wirklich lieber zum Kondom greifen?

japan

japan

japan

705658190497916482

[via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Bin ich der einzige, der bei den Bildern eher an die armen potentiellen Menschen denken muss, die im Kondom gefangen werden und dort sterben, anstatt leben zu dürfen? … Werbung für “Kondome schützen” ist vermutlich immer schwer.

  2. kamasutra in plastik eingeschweißt. wenn der künstler meint, mit solchen bildern etwas zu bewirken … ok :)

    @manwe
    solltest dich vlt mal mit dem thema beschäftigen, wo das leben anfängt. eines verrate ich schon mal: es ist nicht im kondom.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising