Auktion: Mit diesem Joystick landeten Astronauten von Apollo 15 auf dem Mond

falcon

Wer seine Sci-Fi-Videospiele authentischer erleben möchte oder einfach nur ein neues Exponat für die Wohnzimmervitrine benötigt, für den wäre dieser Joystick das Richtige. Mit dem Rotational Hand Controller wurde vom Astronauten Dave Scott die Falcon Mondlandefähre bei der Apollo 15 Mission 1971 gesteuert.

Der Joystick ist Teil einer Auktion verschiedener Raumfahrts-Erinnerungsstücke auf der Seite RR Auction und definitiv einsatzerprobt. Bei der geplanten Mondlandung kam Falcon im Jahr 1971 etwa ein Kilometer vom Kurs ab und musste manuell ans Ziel befördert werden.

Gebote werden ab etwa 7.000 Euro erwartet. Wer mit etwa 700 Euro eine Stufe günstiger bieten will, könnte auch einen Schaltplan des Lunar Rover Buggys erstehen. Dieser wurde auf einer Seite von Charles Moss Duke, Jr., dem zehnten Menschen auf dem Mond unterzeichnet. [RR Auction via New Scientist]

  1. Die Mondlandefähre blieb meines Wissens bei sämtlichen Einsätzen auf dem Mond zurück. Da wird wohl niemand vor der Rückkehr noch den Joystick ausgebaut haben. Es dürfte sich bestenfalls um einen baugleichen Stick handeln, der aber nie den Mond gesehen hat.

    1. Zurück sind sie mit der so genannten Aufstiegsstufe(Mondlandefähre bestand aus 2 Teile), diese blieb allerdings auch zurück, und zwar im Orbit. Von daher ist dein Gedankengang gar nicht mal so verkehrt.

    2. Dieser Controller ist vom Commander Dave Scott selber als Andenken behalten worden und war bis zu dieser Auktion stets in seinen Besitzt, so hat er das zumindest selber bezeugt. Daher denke ich, wird das schon hinkommen, die Astronauten haben schon immer Andenken mit zurück gebracht. Und auf Teile die sonst eh im All oder auf dem Mond geblieben wären, wird die NASA damals wohl eher verzichtet haben können.

      1. Das habe ich auch gelesen, aber solche Artikel sehe ich grundsätzlich etwas skeptisch. Und wie du schon schriebst, ER sagt das. Nun kann es ja auch sein, dass es noch einen dritten Stick gab, der sich in Apollo 15 befand(als Ersatzteil). Man weiß es nicht, aber wenn man es ersteigert, muß man auch damit rechnen, dass das Teil nie auf dem Mond war.

        1. Mit rechnen vielleicht, aber es scheint die Regel gewesen zu sein, dass sich die Astronauten mit Andenken an ihre Missionen versorgten. Gerade diese Controller wurden wohl von vielen der späeteren Apollo Astronauten behalten, ist nicht der einzige der sich im Besitz von Apollo Astronauten befindet. Gab da ja auch schon viele Streitigkeiten, da die NASA solche Objekte bisweilen auch zurückforderte. Erst vor wenigen Jahren wurde dies endgültig für die Apollo Astronauten per Gesetzt geregelt, so daß sie keine Forderungen der NASA mehr fürchten müssen. Und wenn man ein Raumfahrt Fan ist und das Ding ersteigert wird einem die Aussage des Kommandanten wohl mehr als reichen^^

        1. verquere Logik recht gut ;-) Ich glaub sogar, der braucht das um seine Synapsen zu befeuern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising