USA: Nachrichtensprecher braucht dringend Nachhilfe in Englisch

Englisch

Mein Englisch ist sicherlich nicht das beste. Doch wie ich können die meisten Deutschen normalen Gesprächen folgen. Anders in den USA, wo Englisch nun einmal die Amtssprache ist. Hier kann Moderator Al Sharpton täglich beweisen, dass er seiner eigenen Sprache nicht wirklich mächtig ist.

Der Prediger, Moderator und Bürgerrechtler Al Sharpton dürfte den meisten von uns eher unbekannt sein. Doch nach diesem Video werdet ihr euch lange an seinen Namen erinnern können.

Denn obwohl Al Sharpton in den USA vor laufender Kamera die Nachrichten spricht, scheint er nicht wirklich sprechen können. Entweder er ist einfach nur nervös oder Al Sharpton bereitet sich nicht vernünftig auf seine Auftritte vor. Für US-affine Menschen hat der folgende Clip aber auf jeden Fall einen Unterhaltungsgrad von 100 Prozent.

[via Gizmodo.com]

Tags :
    1. Falls es dich interessiert, der arbeitet jetzt als Bademeister in der Therme in Bad Wörishofen. Da muss man nichtmehr so viel sprechen :)

  1. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, wenn Kommentatoren, die ihrer eigenen Amtssprache nicht mächtig sind, über Moderatoren herziehen, die ihrer Amtssprache nicht mächtig sein sollen, die wiederum über wen auch immer herziehen, die ihrer „Amtsprache“ offenbar eindeutig nicht wirklich mächtig sind.
    SNCR :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising