Bericht: O2 will Marke E-Plus einstellen

500px-E-Plus+Logo.svg

Nach der Übernahme des Wettbewerbers E-Plus will Telefónica Deutschland (O2) nicht alle Marken des bisherigen Konkurrenten weiterführen. Informationen des Focus zufolge soll die Marke E-Plus vom Markt verschwinden.

Stimmt der Focus-Bericht, dann wird es bald die Marke E-Plus und damit eines der Urgesteine in der deutschen Mobilfunkbranche nicht mehr geben. Durch die Übernahme von E-Plus durch O2 ist sozusagen eine Marke zuviel auf den Markt

Die Marke Base für Vertragskunden dagegen soll fortbestehen, berichtet der Focus. Diskutiert wird demnach auch, die Prepaid-Angebote der Unternehmen zusammenzulegen. E-Plus führt bislang Marken wie “Blau”, “Simyo” und “Ay Yildiz” für Anrufe in die Türkei, die mit den O2-Marken “Fonic” und “Türk Telekom” konkurrieren. Offiziell erklärt die deutsche Telefónica, es sei keine Entscheidung für die Zeit nach dem Zusammenschluss gefallen.

Wie der Focus aus Unternehmenskreisen beider Konzerne erfuhr, zeichnet sich zudem ab, dass der bisherige E-Plus-Chef Thorsten Dirks das neue Gemeinschaftsunternehmen leiten soll. O2-Boss René Schuster war Ende Januar aus der deutschen Telefónica ausgeschieden.

Die EU-Kommission prüft bis 23. Juni 2014, ob sie der Fusion ohne Auflagen zustimmen wird.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising