Bike Intermodal: EU-Projekt entwicklet Faltrad in Aktentaschen-Größe [Galerie]

intermodal

Die EU hat mir dem Bike Intermodal einen Prototyp für ein Faltrad entwickelt, das sich auf Aktentaschen-Größe zusammenklappen lässt und nur 7,5 kg wiegt.

klapprad

Bild 1 von 17

BikeIntermodal

Das Bike Intermodal kann auf eine Größe von 50 x 40 x 15 Zentimeter zusammengefaltet werden. Es soll sich dadurch einfach verstauen, transportieren oder im Restaurant, in der Bar oder im Kino schnell in die Ecke stellen lassen. Die einzelnen Bauteile seien außerdem vollständig wiederverwertbar. Dies bedeutet, dass das Fahrrad laut der EU-Pressemitteilung von der Produktion bis zu seinem Gebrauch und der Wiederverwendung einem umweltfreundlichen Lebenszyklus folgt.

Alessandro Belli von Tecnologie Urbane, Gründer des von Bike Intermodal ausgegliederten Start-ups, kommentiert: „Mit Bike Intermodal verbinden wir optimale Vorgehensweisen in den Bereichen Design, Produktion und Montage. Wir verwenden die neuesten auf dem Markt erhältlichen Materialien, um ein super-kompaktes, leichtgewichtiges und attraktives Fahrrad zu schaffen, das den Anforderungen des Lebens in der Stadt optimal gerecht wird. Wir hoffen, nicht nur Fahrradliebhaber zu überzeugen, sondern auch jene zu ermutigen, die bisher davor zurückgescheut sind, sich endlich auf ein Fahrrad zu schwingen und die Freiheit zu genießen, die ihnen dadurch ermöglicht wird.“

An dem Rad Bike Intermodal haben Partner aus dem privaten und öffentlichen Sektor aus Italien, Schweden, der Schweiz und Deutschland mitgearbeitet, darunter der hessische Hersteller von Polymeren Ticona.

Tags :
  1. Der Preis wäre interessant… Wenn es viel teurer, als das warum auch immer abgebildete brompton bine, dann ist es allein was für Liebhaber und Businessclass.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising