Nordkorea – gesehen durch Google Glass

shutterstock_184923659

Nordkorea gilt nicht unbedingt als technologisch innovatives Land. Ob Diktator Kim Jong-Un zu den Vorbestellern von Google Glass gehört, wissen wir nicht. Jetzt aber hat ein CNN-iReporter das abgeschottete Land erstmals mit Googles Datenbrille besucht.

Als Journalist oder Tourist in Nordkorea darf man nur fotografieren, was einem die immer präsenten Aufpasser erlauben. Vor allem das Ablichten von normalen Bürgern ist verboten. Google Glass bietet da eine gute Möglichkeit, auch einmal unbemerkt den Auslöser zu drücken.

Genau das hat der CNN-iReporter kennyz1120 bei seinem Nordkorea-Besuch im April getan. Herausgekommen sind einige interessante Einblicke in das Alltagsleben der Bürger von Pjöngjang, die ihr hier sehen könnt.

[via CNN; Foto: Shutterstock]

    1. Nun, einerseits steht im Artikel (im Original, hier leider falsch wiedergegeben), dass es ihm erlaubt war die Bilder zu machen, solange er die gute Seite zeigt, andererseits sollte man vielleicht auch mal bedenken, dass es nicht jedem immer nur darum geht die übelsten Seiten zu zeigen, sondern manchmal auch nur „normale“ Sachen interessant sein können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising