Diese originalen Apple-Schilder aus Cupertino könnten dir gehören

dpnho6igxbqjusmxfz3d

Fanboys, aufgepasst: Bonhams versteigert diese orginalen Apple-Schilder in Regenbogen-Optik, die einst die Wände des Apple-Hauptquartiers in Cupertino zierten. Leider wird die extravagante Wand-Deko nicht unbedingt ein Schnäppchen.

Das größere der beiden Schilder besteht aus Hartschaum und misst etwa 117 x 125 Zentimeter, das kleinere ist aus Fiberglas gefertigt und misst etwa 84 x 91 Zentimeter. Beide sind im bunten Regenbogendesign gehalten, das von 1977 bis in die späten 1990er Jahre das Markenzeichen von Apple war. Den Ursprung der beiden Schilder erklärt das Auktionshaus:

Das erste Logo von Apple Computer, Inc., war eine Zeichnung, die Isaac Newton unter einem Baum sitzend zeigte, mit einem Apfel über seinem Kopf. Weniger als ein Jahr nach ihrer Einführung wurde die Newton-Zeichnung durch das Regenbogen-Logo ersetzt, auf Verlangen von Steve Jobs. Jobs gefiel die Einfachheit des Apfels (mit einem abgebissenem Stück, so dass man ihn nicht mit einer Tomate verwechseln würde) und bestand auch auf der Verwendung von Farben, um das Unternehmen ‚menschlicher‘ zu machen.

Es wird erwartet, dass die Schilder für 10.000 bis 15.000 US-Dollar verkauft werden. Noch bis zum 4. Juni kannst du mitbieten.

[via gizmodo.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du Apple? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising