ALYT: Das offene Smart-Home-System

20140427092223-1148867_413382282131678_1193432670_n

ALYT (sprich: "Aleit") nennt sich selbst das SIRI für Zuhause – nur besser. Per Sprachsteuerung, mit dem Smartphone oder Tablet von fern und nah lassen sich sämtliche der üblichen Funktionen einer Smart-Home-Lösung kontrollieren: Licht, Jalousien, Toaster und Fernseher. Haben da etwa Bastler Apple etwas voraus?

Das ALYT-System kann per WLAN, Bluetooth, Z-Wave und ZigBee angesteuert werden. So weit, so normal. Das besondere am ALYT ist jedoch, dass es auf Android läuft und offen ist für weitere Entwicklungen. Geplant ist gar, eine Art eigenen App-Store für neue ALYT-Features zu schaffen, die Entwickler dort selbst einstellen und verkaufen können, erklärt Alessandro Monticone vom ALYT-Team aus Los Angeles in dem Kampagnen-Video auf Indiegogo.

Auf der Crowd-Finanzierungsplattform hat das Team inzwischen über 82.000 US-Dollar von seinen Unterstützern erhalten. Um das Ziel von 100.000 US-Dollar zu erreichen, bleiben den Initiatoren noch weitere 12 Tage Zeit. Noch gibt es das ALYT-Starter-Kit zum Sonderpreis von 149 US-Dollar zur Vorbestellung auf Indiegogo, geliefert werden soll noch im Juli.

Apple will ebenfalls in den Heimsteuerungsmarkt einsteigen und das iPhone in den Mittelpunkt der Steuerung stellen.

Tags :
  1. Idee Gut !
    Aber:
    Wäre es nicht besser,
    die Z-Wave und ZigBee Funkschnittstelle in einen USB-Stick einzubauen,
    und es mit Standard Androide- Tablet zu betreiben ?
    Man könnte es platzsparend wie ein Bild an die Wand hängen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising