Mit Elektroautos im Guinness Buch der Weltrekorde

13C801_02

Am 31. Mai möchte man in Stuttgart seinen eigenen Eintrag im Guinness Buch der Weltrekorde toppen. Gemeint ist die Elektro-Rallye WAVE, die letztes Jahr mit einer 305 Elektroautos langen Parade begann und damit einen Weltrekord aufstellte. Nun soll dieser Rekord gebrochen und ein Zeichen für Elektromobilität gesetzt werden.

Ab acht Uhr morgens können die Fahrzeuge am Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart in Position gebracht werden, ehe um zehn Uhr der Startschuss fällt. Dann sollen mindestens 306 rein batteriebetriebene Fahrzeuge die 3,5 Kilometer lange Rekordfahrt bis  zum Stuttgarter Volksfestgelände aufnehmen.

Zu wenig Stromtankstellen: Elektroautos geht der Saft aus.

An der Parade, die als Beginn der achttägigen Elektro-Rallye WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) stattfindet, können auch Motorräder, Roller, Busse oder Lastkraftwagen teilnehmen. Hauptsache sie pusten kein CO² in die Luft und sind zugelassene Elektromobile. Die Rallye selbst soll dann quer durch Europa und in die Schweiz führen.

Silvretta_Classic_2012

Wer sich kein Elektroauto leisten kann, hat die Möglichkeit einen der 500 elektrisch betriebenen Smart aus der car2go-Flotte in Stuttgart und Region auszuleihen. Die Zeit für die Anreise und Dauer der Parade bekommt man dann von car2go gutgeschrieben, denn: Das Event wird vom schwäbischen Automobilhersteller Daimler unterstützt.

Das Unternehmen, das selbst acht elektrisch angetriebene Fahrzeuge im Portfolio hat, möchte so der Öffentlichkeit seine Beteiligung an zahlreichen Projekten im Bereich Elektromobilität näher bringen. Etwas ganz anderes bezweckt dagegen diese Mercedes-Werbung.

[Bilder: Daimler]

Tags :
  1. Im Grossen und Ganzen ist das ja eine riesige Werbeaktion für Mercedes, finde ich aber gut, denn bin selber Mercedes Fan und Elektroautos werden in Zukunft den Markt beherrschen, vor allem im Stadtverkehr, wo man nur kurze Strecken fährt und das Netzt an Elektrotankstellen gut genug ausgebaut ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising