ISEE-3: Hobby-Astronomen nehmen Kontakt zum 1978 gestarteten Satelliten auf

ISEE3-ICE-trajectory

Der Satellit ISEE-3 fliegt seit mehr als 35 Jahren seelenruhig durchs Weltall. Er wurde 1978 gestartet, um die Sonne zu erkunden und 1980 für eine andere Aufgabe tiefer ins All geschickt. Seitdem herrscht Funkstille, denn das Kommunikations-Equipment auf der Erde wurde wenige Jahre später zerstört. Eine Gruppe von Amateur-Astronomen hat nun Kontakt zu dem Satelliten hergestellt.

Mit dem Segen der NASA und den finanziellen Mitteln einer Spendensammlung emulierten die Hobby-Astronomen die Software aus den 80ern, um mit ISEE-3 zu kommunizieren. Nach 34 Jahren der Stille vermeldete das Team eine positive Nachricht: Der Satellit ISEE-3 lebt und ist fähig, mit der Erde zu kommunizieren. Allerdings ist es noch unklar, ob der Satellit auf Befehle reagieren kann.

Wenn ja, dann wollen ihn die Amateure zurück auf seine alte Mission der Sonnenbeobachtung schicken. „Wir haben es geschafft, eine Zwei-Wege-Kommunikation mit ISEE-3 aufzubauen“, so das Team. „Über die kommenden Tage und Wochen wollen wir den Zustand des Satelliten überprüfen und versuchen, seine Antriebe wieder in Gang zu bekommen, um ihn in ein erdnahes Orbit zurückzubringen.“

[TheRegister.co.uk, Bild: NASA]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising