Transcend JetDrive Lite für 128 GByte mehr Speicher in MacBook Air und Macbook Pro Retina

image

Transcend hat eine neue JetDrive Lite-Karte vorgestellt, mit der man die Speicherkapazität des MacBook Air und des MacBook Pro mit Retinadisplay um 128 GByte erweitern kann.

Die Speicherkarten werden in den SD-Kartenslot gesteckt und sind so kurz, dass sie nicht hervorstehen und beim Transport stören.

Die Speicherkarten erreichen eine Lesegeschwindigkeit von 95 MB pro Sekunde und können mit 60MB/s beschrieben werden.

Die Speicher sind neben externen Festplatten die einzige Möglichkeit, das Speicherplatzvolumen der Applegeräte aufzustocken, weil sich deren SSDs derzeit mangels entsprechender Angebote nicht austauschen lassen.

Die JetDrive Lite Serie ist auch in anderen Kapazitäten erhältlich. Das Modell mit 64 GByte kostet rund 50 Euro und die Variante mit 128 GByte soll für 100 Euro verkauft werden.

  1. Mal wieder inkompetenter Schwachsinn. Der Speicher der Macbook Airs und Pro Retina lassen sich austauschen. Jedoch gibt es noch keinen Hersteller, der für die 2013er Modelle eine SSD anbietet. OWC hat aber schon angekündigt SSDs auf den Markt zu bringen. Die SSDs sind zwar sau teuer, sind aber austauschbar und auch bald zu bekommen.
    Über die Alternative über den SD Card Slot gab es auch vorher schon Lösungen, aber keine so elegante. Schade ist, dass diese Speicherkarten nicht den UHS-II Standard unterstützen (welchen auf jeden Fall das MBR 2013 unterstützt), welcher nochmal einen großen Geschwindigkeitsschub geben würde.

  2. Ihr schreibt man könne die SSD’s des MacBook Air’s und Pro Retina’s nicht austauschen. Das ist so nicht richtig.

    Die MacBooks haben keine SSD’s sondern PCI Flash Drives. Sehen aus wie RAM Riegel allerdings mit den Kontakten an der Kurzen Seite.

    Bei Amazon kann man so welche Riegel im Übrigen von Transcend kaufen und leicht tauschen. Für 550€ bekommt man 960Gb.

    Bitte verbessert mich falls ich mich irren sollte und es bei den Versionen auf die Ihr anspricht nicht gehen sollte.

        1. für die 2013er Modelle Retina und soweit ich weiß auch Air gibt es noch keine SSDs von Drittherstellern. Warum? Weil 2013 von SATA auf eine PCIe Anbindung gewechselt wurde. Leider wieder in einem von Apple selbst erfundenen Standard, der mit nichts ausser sich selbst kompatibel ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising