Photoshopping: Wie würden klassische Gemälde heute aussehen? [Galerie]

f7mb2nedczi9wbrdyya4-1

Lauren Wade von TakePart hat sich klassische Gemälde vorgenommen und so bearbeitet, wie es heute bei Fotos für Magazine gemacht wird. Die Personen wurden dabei so 'behandelt' wie es heute üblich ist.

Die Ergebnisse sind interessant: Extrem schmale Hüften, dünnere Arme, praktisch keinen Bauchansatz und natürlich große Busen: So stellt sich Lauren Wade Frauen auf klassischen Gemälde vor, die nach heutigen Standard gephotoshoppt wurden.

Photoshopped gemaelde

Bild 1 von 8

Amedeo Modigliani, Nude Sitting on a Divan, 1917
(Photo: Wikipedia Commons)

[Via Takepart, gizmodo.com]

Tags :
  1. …also so würden die garantiert nicht aussehen…
    Das ist ja mal extrem schlecht gephotoshoppt
    Auch wenn die Künstler dünnere Köper malen würden, könnten sie trotzdem noch zeichnen

  2. UUUUUUhhh, wir sind Frauen, immer werden wir auf äußerliche Reize reduziert und müssen immer perfekte Körper haben. Fickt euch, das einzige was ihr machen müsst, um gut auszusehen ist nicht fett sein. Das isses. Esst einfach weniger. Aber Kerle müssen jede Woche 10 Stunden in Sport investieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising