Roboterbeine aus dem 3D-Drucker als günstige Prothesen

p8r5jvc6qbz2exknoskt

Teppichleger Richard Van As und der Special-Effects-Spezialist Ivan Owen haben eine prothetische Hand entwickelt, die aus dem 3D-Drucker stammt. Die Robohand-Designer haben jetzt nachgelegt und ein Bein entwickelt.

Das Roboleg ist eine einfache Prothese aus Teilen, die größtenteils aus dem 3D-Drucker stammen. Ein Metalleinsatz gibt dem ganzen die notwendige Stabilität, um einen Menschen tragen zu können.

Und anstelle von Kabeln und Umlenkrollen, die es bei der Robohand möglich machen sie zu steuern, wurde Roboleg von vornherein auf einen Pneumatikbetrieb ausgelegt.

Robustere Komponenten heißen auch, dass das Roboleg natürlich teurer wird als die Robohand, doch die beiden Erfinder hoffen immer noch, dass ihre Lösung günstiger wird als die bereits auf den Markt vorhandenen Beinprothesen.

Via Robohand, gizmodo.com

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising