Eugene Goostman: Computer besteht Turing-Test

Turing-Test

Einem Computerprogramm ist es gelungen, Testpersonen in einem Chat vorzugaukeln, er sei ein 13-jähriger Junge namens Eugene Goostman. Es ist damit das erste Programm, das den Turing-Test erfolgreich bestanden hat.

Der Test ist nach dem Computerpionier Alan Turing benannt und stellt einzelnen Testpersonen in einem textbasierten Chat sowohl einen Menschen, als auch einen Computer gegenüber. Wenn der Computer mehr als 30 Prozent der Prüfer überzeugt, ein Mensch zu sein, ist der Test bestanden. Bisher war das noch keinem Programm gelungen.

Eugene wurde von einem russischen Team entwickelt und von der University of Reading getestet. Das Ergebnis fiel dabei knapp aus – ein Drittel der Testpersonen wurde vom Programm überzeugt. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass ein für den Test optimiertes Programm geschaffen wurde, das nicht wie wir denken kann , sondern den Juroren genau das vorspielen soll.

Dennoch ist das Ergebnis ein Durchbruch, der auch Kritikerstimmen aufkommen last: Ein Computer, der Menschen vortäuschen kann, eine vertrauenswürdige Person zu sein, ist ein Weckruf für Cyberkriminalität, so Kevin Warwick von der Coventry University gegenüber The Independent. [The Independent]

Bild: Cryteria/Creative Commons

  1. Ein Chatbot hat es geschafft sich für einen 13-jährigen Jungen auszugeben? Hat er ständig die Mütter anderer beleidigt, gedroht seinen großen Bruder zu holen und gewusst, wo mein Auto wohnt?
    .
    Nein, mal ernsthaft, die News an sich ist schon fehlerhaft, wie Smartinator bereits festgestellt hat, zusätzlich ist der Test als solches nicht wirklich sinnvoll, wenn es bereits ausreicht sich als Kind auszugeben. Wenn ein Programm es schafft sich als volljährigen, rechtskräftigen, Erwachsenen auszugeben, dann wird es problematisch.
    .
    Keiner kauft ein Abo von einem 13-Jährigen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising