Qleek – digitale Inhalte als dekorativer Wandschmuck

20140512080127-DSC_9420

Mit Holzplatten sollen digitale Erinnerungen aufbewahrt werden? Genau das ist die Idee eines französischen Teams. Die Plättchen kommunizieren mit einem Player per NFC, der dann die Daten abspielt. Verrückt.

Was bleibt eigentlich noch Persönliches in der Wohnung, wenn erst mal alle Bücher, Platten und Filmsammlungen in der Cloud verschwinden? Aus Paris kommt diese dekorative Idee, mit der Musik, Filme und Texte wieder in etwas Anfassbares verwandelt werden sollen: Das Herz des Systems bildet der Qleek-Player, eine hochwertig gestaltete Holzbox, die sich wie eine Set-Top-Box per HDMI an den Fernseher oder die Hifi-Anlage schließen lässt.

Der Clou von Qleek sind aber die sechseckigen Holz-Plättchen namens “Tapps”. Sie lassen sich auf der Website qleek.com individuell gestalten und mit dem gewünschten Content bespielen – egal ob mit Spotify-Playlisten, YouTube-Kanälen, Instagram-Feeds, Podcast-Serien oder jeglichen anderer Online-Inhalten.

Die Tapps werden einem dann vom Qleek-Team nach Hause geschickt. Per NFC-Chip kommunizieren die hübschen Holz-Blöckchen einfach mit dem Qleek-Player, wenn man sie drauflegt. Und wenn man sie gerade nicht nutzen möchte, machen sie sich ausgezeichnet als dekorativer Wandschmuck. Ganz wie früher ein Bücherregal oder die Plattensammlung.

Das Qleek-Team hat mehr als die Hälfte seines Fundingziels von 70.000 US-Dollar auf Indiegogo eingenommen und die Kampagne läuft noch bis zum 14. Juni 2014.

Das Early-Bird-Paket ist ausverkauft, der Qleek-Player plus fünf Taps kann aber noch zum Preis von 249 US-Dollar auf Indiegogo vorbestellt werden, die Lieferung soll noch dieses Jahr erfolgen.

Kein Video zu sehen? Dann hier klicken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising