Standardpasswort: 14jährige hacken sich in Bankautomaten ein

yd9rvejgbde6q13ztl2n

Zwei je 14 Jahre alte Jungen aus Winnipeg haben die Sicherheitsbarrieren eines Bankautomaten der Bank of Montreal überwunden. Der 'Hack' erforderte allerdings keine besonderen IT-Fähigkeiten sondern lediglich ein genaues Handbuchstudium.

Das Edmonton Journal berichtet, dass Matthew Hewlett und Caleb Turon online das Handbuch des Bankautomaten gesucht haben, der in ihrem lokalen Supermarkt steht. Die Standardkennwörter wurden nicht verändert und so konnten sie sich in den Adminmodus einwählen.

Die Kids haben die Bank aber weder bestohlen noch irgendeine Software auf dem Automaten verändert sondern lediglich einem Angestellten der Bank mitgeteilt, was das Problem ist. Allerdings haben sie den Willkommensbildschirm verändert und hingeschrieben „Go away. This ATM has been hacked“. Auch nicht schlecht.

Auch wenn die Geschichte natürlich lustig ist, zeigt sie doch, wo die Grenzen von Sicherheitsmaßnahmen liegen: Leider oft bei uns Menschen und nicht unbedingt nur bei der Technik. Wer also irgendwo das Standardpasswort nicht ändert, könnte später dumm aus der Wäsche schauen.

Das gilt übrigens auch für euren Anrufbeantworter, das DECT-Telefon und euren Router.

[Via Edmonton Journal, gizmodo.com]

Bild: Catatronic / Creative Commons Lizenz

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising