Die verlassene Stadt: Detroit 2009 und heute

Detroit

Detroit, so wie es vor der Krise war, existiert nicht mehr. Das ist zwar nichts Neues, aber diese Bilder dokumentieren den Verfall der einstigen Metropole von 2009 bis 2013.

In vier Jahren kann viel passieren. So auch in Detroit. Arbeiter verloren ihre Jobs, die städtische Versorgung brach zusammen und tausende von Menschen flohen in andere Gebiete der USA oder wurden obdachlos. Und so wird die ehemalige Motor City von der Natur zurückerobert.

In teilweise romantisch anmutenden Bildern hat Alex Asup, Chief Product Officer bei LOVELAND Technologies, den Verfall der Motor City und ihrer Stadtteile dokumentiert. Romantisch sind aber höchstens die Bilder der Natur, nicht aber das Schicksal der einst dort lebenden Menschen.

Asup dokumentierte den Verfall mit Google Street View Time Machine und sammelte so über 78.000 Bilder zu diesem Thema. Dabei stammen die Bilder vom Stadtteil Montlieu, Chene, Hamtramck und den Palmer Lodge Apartments.

detroit

detroit

detroit

bgc8mj6ucuam3x4m2s3j

detroit

detroit

[via Gizmodo.com]

Tags :
  1. UFF! Das sind heftige Bilder.
    Detroid damals und heute.
    Wie sich eine ganze Stadt in ein paar Jahren zum schlechten verändern kann. Früher Wohlstand und heute kaum noch Menschen dort.
    Das ist ziemlich traurig. Wenn man bedenkt, wie und von wem die Stadt aufgebaut wurde und nun sang- und klanglos verlassen wurde.

    1. Am erschreckendsten finde ich die dritte Bildserie. Links ein bewohntes, gepflegtes Haus, rechts eines, in der Mitte eine Müllhalde. Welcher normale Mensch würde zulassen, dass es neben seinem Haus derart aussieht? O.o

      1. durch die selbe Einstellung, durch die man auch in so eine Situation kommt. Wir kümmern uns nicht um andere. Wir überlassen das Pappnasenpolitikern, Profitmanagern und Bankstern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising