So sieht der Eingang zur Hölle aus

dr3cc0fct51jalfphsnp

So sieht der Eingang zur Hölle aus: direkt neben der Stadt Mirny in der russischen Teilrepublik Sacha (Jakutien) klafft dieses riesige Loch im Boden - 525 Meter tief, bei einem Durchmesser von 1,3 Kilometern.

Ein Viertel aller Diamanten weltweit wird hier abgebaut. Im Jahr 1955 wurde die Mine eröffnet und zum Zentrum der russischen Diamantproduktion. Seit 2009 wird nur noch unter der Oberfläche weiter nach Diamanten gegraben.

hoelle

Bild 1 von 6

001

Beinahe noch beeindruckender als das Loch von Mirny finden wir aber den Krater von Derweze, der sich in der Wüste Karakorum in Turkmenistan befindet. Diese mit Erdgas gefüllte unterirdische Höhle steht seit 1971 in Flammen und konnte bislang nicht wieder verschlossen werden. Mit einem Durchmesser von 70 Metern ist der Krater von Derweze allerdings deutlich kleiner als das Höllenloch in Mirny.

[via gizmodo.com; Fotos Derweze: Wikimedia Commons]

Tags :
  1. Die Seite ist komplett unbrauchbar auf dem iPhone. Lösche sie jetzt aus dem Reader bis ihr das zappelige Loading beim öffnen der Seite und beim klicken durch die Galerie gefixt habt.

  2. Ich will gar nicht wissen, wie der Boden unter den Häusern aussieht. Auch die wird das Schicksal ereilen, dass eines Tages alles im Erdreich verschwindet. Also ich würde da nicht wohnen wollen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising