Blackberry: Kunden bekommen Zugriff auf App-Store von Amazon

blackberry

Blackberry steckt in einem Teufelskreis: die immer geringer werdenen Nutzerzahlen führen dazu, dass auch die Entwickler kein Interesse mehr haben, neue Apps für das Betriebssystem zu schreiben. Und ohne Apps - keine Nutzer. Eine Allianz mit Amazon soll das jetzt ändern.

Blackberry, so berichtet Der Standard, will eine Allianz mit Amazons App-Store eingehen, der immerhin 240.000 Android-Anwendungen bietet. Diese sollen in einer speziellen Android-Umgebung auch auf Blackberry-Phones laufen. Darauf sollen Android-Kunden in Kürze Zugriff erhalten.

Schon seit Anfang 2014 ist es generell möglich, auf Blackberry-Geräten auch Android-Anwendungen laufen zu lassen. Eine Trendwende bei den Verkaufszahlen hatte auch dieser Schritt allerdings nicht herbeiführen können. In den USA ist der Marktanteil von Blackberry im ersten Quartal 2014 sogar unter den von Windows Phone gefallen und liegt bei mageren 3 Prozent.

[via Der Standard]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising