Zocken und studieren: US-Universität schreibt Stipendium für League of Legends-Spieler aus

lol_stipendium

Ein Stipendium der etwas anderen Art: Die Robert Morris Universität im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois lockt neue Studenten mit League of Legends (LoL). Wenn Sie dem Campus-Team des beliebten Online-Spiels beitreten, erhalten sie Rabatte auf Studiengebühren, Unterkunft und Verpflegung.

„Die Robert Morris Universität bewegte sich schon immer an vorderster Front, wenn es darum ging, jungen Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Fähigkeiten das Studium zu ermöglichen“, so Kurt Melcher vom Sportausschuss der Universität. „League of Legends ist ein kompetitives und herausforderndes Spiel, in dem eine große Menge Teamwork nötig ist, um erfolgreich zu sein.“

Die Robert Morris Universität will im September 2014 in die „Collegiate Star League“ eintreten, in der bereits 103 Lehrinstitutionen (darunter die Universitäten von Arizona und Harvard) um den „Riot’s North American Collegiate Championship“ kämpfen. Es winkt ein Preisgeld in Höhe von 100.000 US-Dollar für Förderzwecke. Um den Titel nach Hause zu holen, sucht die Universität qualifizierte Spieler, die das Hochschul-Team verstärken. Dafür erhalten sie Vergünstigungen von bis zu 50 Prozent in Lehre und Unterkunft.

[Robert Morris University]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising